Weiter auf Rekordkurs: Conti-Chef: Reifen werden teurer

Weiter auf Rekordkurs
Conti-Chef: Reifen werden teurer

Der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental ist nach Worten von Vorstandschef Manfred Wennemer gut ins neue Jahr gestartet und 2006 auf gutem Weg zum fünften Rekordjahr in Folge.

HB GENF. Umsatz und Ergebnis lägen nach den ersten beiden Monaten auf einem Niveau, das ein Erreichen der Ziele realistisch erscheinen lasse, sagte Wennemer der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag auf dem Genfer Autosalon. „Es gibt keinerlei Anzeichen, dass wir unsere Ziele nicht erreichen werden“, fügte er hinzu. Continental, Nummer vier im weltweiten Reifenmarkt, hat für 2006 bereits einen abermaligen Anstieg von Umsatz und operativem Gewinn angekündigt.

Mit Blick auf mögliche Zukäufe machte Wennemer deutlich, dass Conti nach interessanten Kandidaten Ausschau halte. „Wir führen ständig Gespräche, die Mehrzahl davon führt zu nichts“, sagte der Conti-Chef. Continental hatte nach dem vierten Rekordjahr in Folge vorige Woche Zukäufe in größerem Stil angekündigt. Wennemer stellte in Genf jedoch klar, dass die dafür zur Verfügung stehenden vier Milliarden Euro nicht zwingend ausgeben werden sollen. Das Spektrum des Volumens möglicher Übernahmen reiche „von ganz klein bis relativ groß“.

Wennemer kündigte zudem weitere Preiserhöhungen bei Reifen an. Die Preise für Lkw- und Pkw-Reifen in Europa sollten im April/Mai um drei bis sechs Prozent erhöht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%