Zu viele Hinweise belasten Autofahrer
Stöhnen im Schilderwald

An deutschen Straßen stehen nach Ansicht von 72 Prozent der Autofahrer zu viele Hinweisschilder. Viele Fahrer fühlten sich deshalb vom Schilderwald an den Straßen überfordert, teilte der ADAC am Dienstag in München unter Berufung auf eine neue Umfrage mit.

dpa MÜNCHEN. Die Hinweisschilder sind zusätzlich zu den Verkehrsschildern angebracht und weisen den Weg etwa zu Bahnhöfen, Krankenhäusern oder touristischen Sehenswürdigkeiten. Viele deutsche Autofahrer kennen die Bedeutung der Piktogramme auf diesen Schildern auch nur unzureichend oder gar nicht.

Die deutschen Ergebnisse gehören zu zwei europaweiten Umfragen, bei denen 16 000 Autofahrer aus 16 Ländern per Telefon und Internet vom ADAC und anderen europäischen Automobilclubs zur Hinweisbeschilderung auf Europas Straßen befragt wurden.

Der ADAC forderte als Konsequenz aus den Ergebnissen, den Schilderwald weiter zu lichten - vor allem dort, wo zu viele Schilder an einer Stelle stehen. Auch sollten insgesamt weniger Wegweiser aufgestellt und die Schilder klarer gestaltet werden.

Die Umfrage ergab auch, dass die neuen Hinweisschilder zu den Umweltzonen in vielen Städten oft für Verwirrung sorgen. Fast ein Drittel der befragten Europäer weiß nicht genau, was man beim Einfahren in eine Umweltzone beachten muss. Die deutschen Autofahrer. seien hier mit 95 Prozent richtigen Antworten aber die Musterschüler Europas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%