Zukunft des Autos: Das Fahrzeug wird Chauffeur und Buttler

Zukunft des Autos
Das Fahrzeug wird Chauffeur und Buttler

Unsere Autos werden digitaler, autonomer und vernetzter. Wie das Auto in einigen Jahren innen aussehen und welche Funktionen es bieten könnte, zeigt Bosch mit einem neuen Konzeptfahrzeug.

Die vollvernetzte und autonome Autozukunft verspricht viele Innovationen, die den Fahrer zunehmend entlasten sollen. Wie das Auto in einigen Jahren innen aussehen und welche Funktionen es bieten könnte, zeigt Bosch mit einem neuen Konzeptfahrzeug.

Der Bosch-Demonstrator verfügt über eine große Zahl von teilweise berührungsempfindlichen Displays im Innenraum. Analoginstrumente oder etwa Schalter haben hier ausgedient. Stattdessen werden Funktionen über die Touchscreens gesteuert, die sogar ein haptisches Feedback geben und damit das Gefühl echter Schalter vermitteln sollen.

Der Fahrer kann alternativ auch mit freien Handgesten Anweisungen geben, die von einer Kamera registriert werden. Auch dazu gibt es eine haptische Rückmeldung - berührungslos per Ultraschall.

Die Technik der Zukunft soll den Fahrer entlasten. Das beginnt bereits beim Einsteigen. Eine Kamera identifiziert den Gast und der Rechner aktiviert das persönliche Fahrer-Profil. Der Computer kennt die Einstellungen von Lenkrad, Spiegel oder Klimaanlage, aber auch das Lieblings-Farbambiente, die Lieblingsmusik oder die in der Cloud hinterlegten Termine. Die Kamera behält den Fahrer zudem im Auge und registriert, ob er müde wird.

Seite 1:

Das Fahrzeug wird Chauffeur und Buttler

Seite 2:

Vernetzung mit Smart-Home-Systemen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%