Zulieferer schweißt "Panamera" zusammen
Porsche baut mit Magna Steyr Sportcoupe

Der Sportwagenbauer Porsche will seine geplante vierte Baureihe einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ zufolge beim österreichischen Zulieferer Magna Steyr vorproduzieren lassen. Entwickelt werde das viertürige Sportcoupe aber von Porsche selbst.

HB FRANKFURT. Die Karosserie des viertürigen Sport-Coupes mit dem Namen "Panamera" werde bei Magna Steyr in Graz zusammengeschweißt, anschließend werde das Fahrzeug im neuen Porsche-Werk in Leipzig montiert, berichtete der „Spiegel“ am Samstag vorab ohne Angaben von Quellen. Rund 40 Prozent der Panamera-Teile, darunter die Motoren, entstammten den bestehenden Baureihen 911 und Cayenne, was die Kosten senke. Das Fahrzeug werde 70.000 bis 100.000 Euro kosten.

Ein Porsche-Sprecher wollte den Bericht nicht bestätigen Eine mögliche Kooperation für die vierte Baureihe mit VW sei gescheitert, weil sich der Wolfsburger Konzern aus dem Projekt zurückgezogen hatte, berichtete das Magazin. Deshalb entwickele Porsche das Auto nun im Alleingang. Der Geländewagen Cayenne entstammt einer Zusammenarbeit mit VW, auf der gleichen Plattform ist das Schwestermodell VW Touareg entstanden.

Magna Steyr gehört zum kanadischen Magna-Konzern. Die Österreicher bauen bereits im Auftrag von BMW und DaimlerChrysler ganze Nischenmodelle. Es handele sich um Spekulationen, sagte der Porsche-Sprecher zu dem Bericht. „Über das Fahrzeug ist noch nicht entschieden.“ Auf der Aufsichtsratssitzung am 27. Juli stehe das Thema noch nicht auf der Tagesordnung. Porsche hat die Entscheidung über eine vierte Baureihe, die 2009 auf den Markt kommen könnte, bis zur Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt im September in Aussicht gestellt. „Porsche möchte auf der IAA ja etwas zu präsentieren haben“, hatte es in Firmenkreisen geheißen.

Leipzig galt als Produktionsstandort für die vierte Baureihe stets als Favorit. Dort endmontiert Porsche bisher den bei VW in Bratislava (Preßburg) vorgefertigten Cayenne, verfügt aber über weitaus größere Produktionsflächen und -kapazitäten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%