Zur IAA mit Vollgas durch Frankfurt
Anfassen ja, anlassen auch

Angucken ja, anlassen ist nicht – werden viele Besucher bemängeln. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Einige der neuen Modelle, auch der Premierenfahrzeuge, dürfen testgefahren werden. Der Verband der Automobilindustrie hat dazu etwa 200 Testwagen bereitgestellt, darunter auch neue Modelle und sogar ein paar Premierenmodelle.

Und die können die Interessenten nicht etwa auf einem kleinen Parcour auf dem Messegelände ausprobieren, sondern im Alltagsbetrieb auf Frankfurts Straßen. Rund 20 Minuten dauert die Fahrt über den festgelegten Kurs.

Die Testfahrzeuge stammen von Audi, Cadillac/Corvette, Chevrolet, Citroën, Isuzu, Kia, Mercedes-Benz, Opel, Renault, Saab, Smart, Subaru und Volkswagen. Interessenten informieren sich am besten im Foyer der Halle 10. Dort gibt es auch Berechtigungsscheine für die Probefahrten. Diese kann man aber auch an den Ständen der teilnehmenden Hersteller bekommen. In jedem Fall ist ein gültiger Führerschein notwendig, um ein Auto leihen zu können.

Die Probefahrten sind ein Teil der IAA-Sonderveranstaltungen südlich der Halle 10, zu denen beispielsweise auch ein Geländewagen-Parcours, ein Park & Drive-Wettbewerb sowie eine Outdoor-Kartbahn zählen.

Die Internationale Automobilausstellung (IAA) für PKWs findet alle zwei Jahre in Frankfurt statt, diesmal vom 13. bis 23. September, wobei die ersten beiden Tage Fachbesuchern vorbehalten sind. 128 neue Modelle werden auf dem Messegelände zu sehen sein, davon 88 Weltpremieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%