Alternative Antriebe
Diese Hersteller haben Gas-Autos im Angebot

Kaum einer wirbt aktiv mit seinen Autogas- oder Erdgas-Autos, auch in den Prospekten vieler Hersteller muss man lange nach ihnen suchen. Eine aktuelle Bestandsaufnahme.
  • 0

DüsseldorfAutogas

Chevrolet hat derzeit zwei Autogas-Modelle im Angebot. Der kompakte Aveo ist in sämtlichen Karosserievarianten mit LPG erhältlich. Der Captiva, Schwestermodell des Opel-SUV's Antara, leistet 136 PS und kostet 26.550 Euro. Ohne Autogas wären es mit der gleichen Motorisierung 2.760 Euro weniger.

Der Terios ist der einzige Daihatsu mit LPG. Der 1,5-Liter-Motor liefert 102 PS an die Vorderräder, gegen Aufpreis auch an alle vier. Für den Terios daiLPG werden je nach Ausstattung zwischen 19.240 und 25.290 Euro fällig. Der Grundpreis für den Benzier liegt bei 16.490 Euro.

Nur 900 Euro Aufpreis kostet die Autogas-Technik bei Dodge. Der 2,4-Liter-Reihenvierzylinder im Journey Eco+ leistet 170 PS. Für das 4,90 Meter lange Fahrzeug verlangt Dodge mit LPG 25.290 Euro.

Ford bietet den Fiesta und den Mondeo mit LPG an. Bei dem Kleinwagen kostet die Umrüstung ab Werk 1.890 Euro. Der Mondeo LPG wird gegen 2.500 Euro Aufpreis sogar zu einem trivalenten Fahrzeug: Neben Benzin und Autogas kann er auch noch E85, also 85-prozentiges Bioethanol tanken.

Obwohl Russland reiche Erdgas-Ressourcen hat, setzt Lada auf Autogas. In den Modellen Kalina, Priora und Niva kommt die Gas-Technik zum Einsatz. Viel günstiger als in dem Kalina kommt man wohl nicht an einen Gas-Neuwagen: 10.840 Euro. Selbst der altgediente Geländewagen Niva ist mit 14.100 Euro teurer als der Kalina.

Mitsubishi bietet zwei seiner Modelle mit LPG an. Für den Kleinwagen Colt und das Familienauto Lancer (und die Kombivariante Lancer Sportback) kostet der Gas-Antrieb 1.890 Euro Aufpreis.

Gleich fünf Autogas-Modelle stehen bei den Opel-Händlern. Der Corsa 1.2 LPG ecoflex kostet laut Hersteller ab 14.130 Euro, mit 1,4-Liter-Motor mindestens 14.780 Euro. Für den Meriva 1.4 LPG ecoflex verlangt Opel 17.300 Euro. Der Astra Caravan mit LPG steht mit mindestens 21.700 Euro in der Liste, und der Autogas-Zafira ab 23.995.

Seat greift bei seinen Autogas-Modellen auf das VW-Regal zurück. Im Angebot sind die verwandten Modelle Leon, Altea und Altea XL. In allen drei kommt ein 1,6-Liter-Motor zum Einsatz, der im Benzin-Modus 102 PS leistet. Mit Gas sind es vier Pferdestärken weniger. Der Golf-Bruder Leon kostet 20.190 Euro, für die Vans Altea und Altea XL verlangt Seat 20.490 beziehungsweise 21.190 Euro.

Ebenfalls drei Modelle mit LPG hat Subaru im Angebot. Im Impreza gibt es den 1,5-Liter-Motor mit 107 PS sowie das 2-Liter Aggregat mit 150 PS als "ecomatic" genannte LPG-Version. Der Legacy muss sich mit einem Autogas-Motor (167 PS) zufrieden geben. Der gleiche Motor kommt auch im Outback zum Einsatz.

Volkswagen spendet nicht nur Seat die Autogas-Technik. Der Einstieg in die Gas-Welt bei VW beginnt mit dem Polo BiFuel für 16.900 Euro. Das ist ein Aufpreis von 4.625 Euro gegenüber dem Serien-Polo für 82 PS. Die bereits bei Seat verbaute Variante mit 102 PS wird auch im Golf und Golf Plus angeboten. Die Preise hierfür sind 20.975 beziehungsweise 22.825 Euro.

Seite 1:

Diese Hersteller haben Gas-Autos im Angebot

Seite 2:

Die Hersteller mit Erdgas-Modellen

Kommentare zu " Alternative Antriebe: Diese Hersteller haben Gas-Autos im Angebot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%