Auto-Technik Ratgeber
So kühlt die Klimaanlage optimal

Bei der derzeitigen Bullenhitze und auf langen Urlaubsfahrten möchte wohl kein Autofahrer auf die Klimaanlage verzichten. Damit diese ihre Wirkung optimal entfalten kann, ist aber die richtige Bedienung entscheidend.
  • 0

Bei großer Sommerhitze sorgt die Klimaanlage im Auto nicht nur für Komfort, sondern auch für Sicherheit, denn große Hitze verlängert die Reaktionszeit des Fahrers. Auch mit einer Klimaanlage ausgestattete Autos sollten man möglichst im Schatten parken. Vor Fahrtantritt sollten zudem Türen und Fenster kurze Zeit geöffnet werden, damit die überhitzte Innraumluft entweicht.

Bei Fahrtantritt sind Klimaanlage und Lüftung nach Anraten der GTÜ auf maximale Leistung zu stellen. Es empfiehlt sich, die ersten zwei Minuten mit geöffneten Fenstern und (wenn vorhanden) geöffnetem Schiebedach zu fahren. Nach dem Schließen von Fenstern und Schiebedach sollte die Klimaanlage dann auf die gewünschte Innenraumtemperatur eingestellt werden. Die meisten Autofahrer empfinden eine Temperatur zwischen 20 und 24 Grad Celsius als ideal.

Beim ADAC heißt es, schalte man im aufgeheizten Auto zunächst auf Umluft, so werde es innen zwar schneller kühl, weil die Klimaanlage die bereits gekühlte Luft im Innenraum dann immer wieder neu kühle. Das lasse aber auch den CO2-Gehalt im Auto steigen, weil keine frische Luft einströmt. Daher sollte der Fahrer die Umluft-Methode nach den ersten hundert Metern Fahrtstrecke nicht mehr anwenden und die Klimaanlage wieder normal arbeiten lassen.

Eine Klimaanlage ist aber nicht nur im Hochsommer sinnvoll. Auch bei Regen und kühleren Temperaturen leistet sie gute Dienste bei der Entfeuchtung des Innenraums, erläutert die GTÜ. Die Klimaanlage hilft gegen beschlagenen Scheiben, indem der Luftstrom auf die Windschutzscheibe gerichtet und die Lüftung auf „Umluft“ gestellt wird. Gebläse und Heizungsstufe sollten auf der höchsten Stufe stehen. Nach kurzer Zeit kann der Umluftbetrieb wieder ausgeschaltet sowie das Gebläse auf eine mittlere Einstellung gestellt werden. Die Klimaanlage entfeuchtet so die Innenraumluft und die Scheiben werden schnell wieder frei.

Um lange Freude an der Klimaanlage zu haben, rät die GTÜ, das Kühlgerät mindestens einmal in der Woche für zehn Minuten einzuschalten. Dadurch bleibt das Kältemittel im Kreislauf und verhindert das Austrocknen der Dichtungen. Sollte es nach einer sorgfältigen Innenreinigung im Fahrzeug immer noch unangenehm riecht, kann auch die Klimaanlage daran schuld sein. In diesen Fällen sollte man in der Kfz-Fachwerkstatt Rat suchen.

Kommentare zu " Auto-Technik Ratgeber: So kühlt die Klimaanlage optimal"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%