Bank-Oldtimerindex
Klassiker-Fahrzeuge wertbeständiger als der Dax

Die Wertentwicklung historischer Fahrzeuge bleibt stabil. Dies zeigt aktuell der Oldtimerindex OTX, den die Stuttgarter Südwestbank seit 2005 auflegt. Manche Klassiker überraschten mit einer Wertverdreifachung.
  • 0

StuttgartDer Oldtimerindex OTX stieg 2010 um zwei Prozent und erreichte zu Beginn des Jahres 2011 einen Stand von 164 Punkten. Der von der Stuttgarter Südwestbank etablierte Index bildet die Wertentwicklung von 20 Modellen süddeutscher Hersteller seit 2005 ab. Neuer Spitzenreiter ist der BMW 3 (E 21) mit einer Wertsteigerung von rund 214 Prozent.


„Viele Anleger setzen in Zeiten turbulenter Börsen auf Sachwerte und alternative Anlageformen. Oldtimer rücken zunehmend als werthaltiges Investment in den Fokus“, so fasst Manfred Mühlheim, Bereichsleiter Asset Management bei der Bank die aktuelle Entwicklung zusammen. Aber auch langfristig betrachtet erwiesen sich Automobilklassiker bislang als wertstabiles Investment. So lieferten sich die Indizes OTX und DAX ein Kopf-an-Kopf-Rennen: In den vergangenen sechs Jahren legte der OTX um 64 Prozent, der DAX um 62 Prozent zu. Der Rentenindex REX-P für deutsche Staatsanleihen lag im Vergleich lediglich bei knapp 30 Prozent.

Neue Klassiker reifen heran

Zu den Fahrzeugen mit überdurchschnittlich hohen Wertsteigerungen gehören Klassiker von Porsche und Mercedes. Überraschend führen die Rangliste jedoch vergleichsweise junge Fahrzeuge an, die erstmals den Sprung in den OTX geschafft haben. So verdreifachten der BMW 3 (E 21) aus den Modellbaujahren 1975 bis 1983 und der Mercedes Strichacht aus den Jahren 1967 bis 1973 jeweils ihren Preis. „Hier reifen möglicherweise neue Klassiker heran. Anleger benötigen allerdings Geduld“, erläutert Mühlheim.

Entwicklung des Oldtimerindex OTX im Vergleich zu Dax und Rex

Die Südwestbank hatte den Oldtimerindex erstmals 2010 aufgelegt, um die Wertentwicklung süddeutscher Autoklassiker mit anderen Anlageformen zu vergleichen. In den Index aufgenommen wurden 20 unterschiedliche Oldtimermodelle von Automobilbauern aus Baden-Württemberg, Bayern und dem südlichen Hessen.

Die Berechnung des OTX basiert auf der Auswertung von Preisangaben des Fachmagazins Motor Klassik“. Den Anfangswert des Index legte die Südwestbank auf 100 Punkte im Jahr 2005 fest. Der Wert der Oldtimer stieg durchschnittlich pro Jahr um 10,6 Prozent, was zu einem Index von 164 Punkten am Stichtag 1. Januar 2011 führte.

Frank G. Heide
Frank G. Heide
Handelsblatt / Redakteur Auto + Motor

Kommentare zu " Bank-Oldtimerindex : Klassiker-Fahrzeuge wertbeständiger als der Dax"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%