KFZ-Versicherung
Winter-Unfall mit Sommerreifen bringt Kasko in Gefahr

Wer im Winter auf Sommerreifen unterwegs ist und einen Unfall baut, riskiert seinen Kaskoschutz. Darauf weist der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute hin.
  • 0

BonnWenn man im Winter einen Unfall baut und noch Sommerreifen montiert hatte, kann Probleme mit der Versicherung bekommen. Zwar zahlen Versicherungen den Schaden des Unfallgegners auf jeden Fall, können aber die Leistungen für Schäden am Auto des Verursachers kürzen, erklärt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute. Dies gelte vor allem, wenn nachgewiesen wird, dass ein Unfall mit passender Saisonbereifung hätte vermieden werden können.

Der Gesetzgeber in Deutschland schreibt vor, dass bei winterlicher Witterung wie Glatteis, Schneeglätte oder Schneematsch Winter- oder zumindest Ganzjahresreifen mit M+S-Symbol (Matsch + Schnee) am Wagen montiert sein müssen. Bei Missachtung droht ein Bußgeld von 40 Euro und ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Kommentare zu " KFZ-Versicherung: Winter-Unfall mit Sommerreifen bringt Kasko in Gefahr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%