Oldtimer und Youngtimer Krisensichere Geldanlage mit hohem Spaßfaktor

Seite 2 von 3:
Oldtimer = Goldtimer?
Was Techno-Classica-Besucher begeisterte
23. Techno Classica Essen
1 von 66

Impressionen von der 23. Techno Classica: Da hat ein Jaguar-Besitzer fleißig Plaketten gesammelt und ordentlich poliert, um drei Tage lang auf einer der größten Oldtimer-Messen das fachkundige Publikum zu beeindrucken - und eventuell einen hübschen Erlös mit der historischen Karosse zu erlösen, denn in Essen findet hauptsächlich eine Verkaufsmesse statt ...

23. Techno-Classica Essen
2 von 66

Der mittlerweile bei einer festen Szene überaus beliebte VW Transporter, oder Bulli, war lange in Südamerika unterwegs, bevor er 2007 nach Deutschland geholt und von Grund auf restauriert wurde.

23. Techno-Classica Essen
3 von 66

Tollkühne Männer in ihren rasenden Kisten: Der Mefistofele von Fiat hat unglaubliche 21 Liter Hubraum, der Fahrer sitzt allerdings hinter einem riesigen dünnen Lenkrad in einer dünnen Lederschale auf Holzbohlen. Die Hinterräder werden über Kette und Ritzel angetrieben.

23. Techno-Classica Essen
4 von 66

Wer eine top-restaurierte Münch Mammut TTS 4 mit NSU-Motor haben möchte, musste bei Auktionen schon mal bis zu 85.000 Dollar auf den Tisch legen. Das sowas Rares in Castrop auch noch umgebaut wird, ist auf der Techno Classica schon ein kleines und vielbestauntes Wunder, das nicht nur Zweiradfans ein bisschen andächtig verharren lässt.

Vorschau zur Techno Classica 2011
5 von 66

Ein Delahaye 135 MS Ghia Aigle von 1949. Das Einzelstück nach Design von Mario Felice Boano fällt als Unikat besonders durch seine blauen Radverkleidungen auf.

Vorschau zur Techno Classica 2011
6 von 66

Delahaye 135 MS Ghia Aigle

Techno Classica 2011
7 von 66

Mercedes 500 K von 1936

In den vergangenen Jahren machten Vokabeln wie „Garagengold“ und „Oldtimer gleich Goldtimer“ die Runde. Ernstaft analysieren das Bewertungs- und Sachverständigen-Organisationen wie Classic Data und Oldietax, die aber unterm Strich zu ähnlichen Ergebnissen kommen, wie Eberhard Thiesen, Inhaber der 1972 in Hamburg gegründeten Firma E. Thiesen Automobile Raritäten: „Meine Kunden sehen ihre Oldtimer als Investments mit nachhaltigen Wertsteigerungspotential, das ist ein wichtiger Aspekt beim Kauf.“

Dox statt Dax

Dass sie damit richtig liegen, beweisen Untersuchungen des VDA: In Zusammenarbeit mit der Oldtimer-Bewertungsorganisation Classic Data (heute: Classic-Car-Tax) hat der VDA den sogenannten Deutschen Oldtimer-Index kreiert, eine Messlatte für die Preisentwicklung von Oldtimern. Grundlage für den DOX genannten Oldtimer-Index bildet die Beobachtung der Preisentwicklung von 88 Nachkriegs-Klassikern – der Index zeigt die durchschnittliche jährliche Wertentwicklung seit 1999 auf und berücksichtigt unterschiedliche Oldtimer-Modelle aus sieben Herstellerländern, ausgewählt aus rund 200.000 über die Classic Data-Bewertungskette erstellten Gutachten und Bewertungen. Um eine Verfälschung durch einzelne besonders wertvolle Sammlerstücke auszuschließen, wurden ausnahmslos Nachkriegsfahrzeuge berücksichtigt. Der Anfangswert wurde auf 1.000 Punkte festgelegt.
Seit 1999 hat sich demnach der Wert von Oldtimern in Deutschland jährlich im Durchschnitt um 5,7 Prozent gesteigert, was zu einem aktuellen Index von 1.776 Punkten führt.

Einige Beispiele aus der Praxis illustrieren die positive Preisentwicklung bei Klassikern. Die Zeitschrift „Auto Bild Klassik“ hat in ihrer Ausgabe vom Oktober/November 2010 einige Beispiele besonders starker Preisanstiege aufgeführt. Das Magazin für Oldtimer in Youngtimer nennt als Beispiele lukrativer Preissteigerungsraten den BMW 507, der von 1956 bis 1959 in nur 252 Exemplaren gebaut wurde. Er erlebte eine Preissteigerung von rund 190.000 Euro auf 520.000 Euro während der letzten zehn Jahre.

Mit der "Ente" an die Spitze gefahren
Ferrari Dino 246 GT
1 von 10

Platz 10: Ferrari Dino 246 GT

Der Ferrari Dino 246 GT wurde 1969 zum ersten Mal auf dem Automobilsalon in Genf der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wird gemeinhin als "Mini-Ferrari" bezeichnet, weil er statt zwölf nur sechs Zylinder hat. 2009 belegte der Dino noch Rang vier bei der Wertentwicklung. 2010 reicht es "nur" noch für Platz 10. Je nach Zustand muss man für einen Dino zwischen 73.300 (Zustand 3) und 92.300 Euro (Zustand 2) hinblättern.

Das Ranking zur Wertentwicklung basiert auf dem Deutschen Oldtimer Index, Der wird vom Herstellerverband VDA gemeinsam mit der Bewertungsorganisation Classic-Car-Tax (früher Classic Data) halbjährlich erstellt. Grundlage ist die Beobachtung der Preisentwicklung von 88 Nachkriegsklassikern aus sieben Ländern. Demnach hat sich seit 1999 der Wert von Oldtimern in Deutschland jährlich um 5,7 Prozent gesteigert.

125 Jahre Automobil
2 von 10

Platz 9: Porsche 911 SC

Auch der Porsche 911 SC (im Bild allerdings ein 86er Modell, das noch auf seinen Oldie-Status wartet) rutschte bei der Wertentwicklung sechs Plätze nach hinten. Liebhaber der Zuffenhausener Autoschmiede müssen aktuell mit einem Preis, je nach Zustand des klassischsten aller deutschen Sportwagen, zwischen 19.400 und 28.100 Euro rechnen.

Lancia Fulvia 1,3 Sport
3 von 10

Platz 8: Lancia Fulvia 1,3 S

Von 1963 bis 1976 baute Lancia die Fulvia. 1967 wurde ihr Hubraum auf 1.298 cm³ vergrößert und das Modell 1,3 Sport mit 87 PS war geboren. Die Fulvia 1.3 S erreichte 180 km/h und war damit sieben km/h schneller als das identisch motorisierte Coupé. Wer heute dieses Modell sein Eigen nennt und über einen Verkauf nachdenkt, kann einen Preis von bis zu 13.000 Euro erzielen - etwas mehr als noch 2009.

Meilen-Millionär kommt in MuseumMercedes 280 SE
4 von 10

Platz 7: Mercedes 280 SE

Über Jahrzehnte war der Mercedes 280 SE das meistverkaufte S-Klasse-Modell. Der bis 1976 gebaute Sechszylinder mit elektronischer Benzineinspritzung konnte seinen Wert 2010 steigern und kostet heute, je nach Motorisierung, zwischen 20.000 (Zustand 3) und 105.000 Euro (Zustand 4).

huGO-BildID: 14438449 FILE - This
5 von 10

Platz 6: Cadillac Eldorado Cabrio

1953 brachte General Motors den Cadillac Eldorado zu dem seinerzeit stattlichen Preis von 7.750 US-Dollar auf Amerikas Straßen. Das zweitürige Cabrio mit Stoffverdeck konnte sich in der Wertenentwicklung im Vergleich zu 2009 um einen Platz verbessern. Wer heute mit einem gut erhaltenen Modell des Straßenkreuzers cruisen möchte, muss bis zu 21.800 Euro an den Vorbesitzer zahlen.

50 Jahre Renault R4
6 von 10

Platz 5: Renault R4

Ein gut erhaltenes Modell des Renault R4 ist Liebhabern des französischen Auto-Klassikers im Jahr 2010 bis zu 4.800 Euro Wert gewesen. Bei der Wertentwicklung landete der rollende Kasten mit der legendären Revolverschaltung 2009 noch auf Platz 34 im Deutschen Oldtimer Index.

CADILLAC CABRIOLET
7 von 10

Platz 4: Cadillac de Ville

Der Cadillac de Ville wurde zwischen 1956 und 2005 gebaut und war sozusagen das Schlachtschiff der Autoschmiede General Motors. Wer heute ein Modell aus den Jahren 1965 und 1968 sein Eigen nennen möchte, braucht nicht nur eine große Garage, sondern auch einen dicken Geldbeutel. Das mitunter 6 Meter lange und 2 Meter breite Fahrzeug hat einen Marktwert von bis zu 23.600 Euro.

Eine ähnliche Entwicklung zeigte der Mercedes-Benz 300 SL Roadster: Vor zehn Jahren betrug sein durchschnittlicher Marktwert rund 170.000 Euro (umgerechnet von D-Mark), heute gilt die Summe von 380.000 Euro als Anhaltswert. Exzellente Exemplare mit dokumentierter Geschichte und Top-Restaurierung, erzielen derzeit sogar Preise weit über 500.000 Euro.

Sorgfalt bei der Ankaufsuntersuchung ist Pflicht
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

1 Kommentar zu "Oldtimer und Youngtimer: Krisensichere Geldanlage mit hohem Spaßfaktor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • reine spekulationsobjekte, aber richtig erkannt - krisensicher!

    imgegensatz zu den neuen supidupi mit elektronik vollgestopften karren laufen die auch noch mit einem holzvergaserauf dem hänger

    schönes wochenende - und meidet die radwege

    > http://commonman.de/wp/?page_id=2974

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%