Aufzeichnungen so genannter Dashcams im Auto dürfen auch für gewöhnliche Verkehrsunfälle ausgewertet werden. Das hat das Oberlandesgericht Nürnberg in einem Prozess entschieden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bravo! Der sogenannte Datenschutz ist ja mittlerweile immer mehr zum Täterschutz mutiert, das brauchen wir nicht! Man darf ja nicht mal mehr gefährliche Plätze überwachen, weil sich eventuelle Vergewaltiger und Räuber eventuell in ihrer Privatsphäre verletzt sähen. Datenschutz ist ins Gegenteil pervertiert, das ist nämlich überhaupt kein Schutz, sondern verursacht mittlerweile Gefahren für Sicherheit und Leben. Danke, OLG Nürnberg, dass Ihr beginnt, das mit gesundem Menschenverstand gerade zu rücken.

  • gut so!!! Da kann man endlich mal beweisen, wie oft Fahrradfahrer über rot fahren!!!

  • In dieser Richtung dürften wir bei der Digitalisierung Weltmeister werden. Da bin ich mir (fast) sicher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%