Spritpreise auf Rekordkurs
Lohnen sich Dieselautos noch?

Der Dieselpreis steigt und liegt fast mit Super E10 gleichauf - ein seltenes Phänomen. In der Autolobby schrillen die Alarmglocken. Und die Autofahrer fragen sich, ob sich ein Diesel-Auto überhaupt noch lohnt?
  • 1

BerlinEin Liter Diesel ist fast so teuer wie Super E10 - mehr als 1,50 Euro. Die Rekordmarke von 1,54 Euro im Sommer 2008 ist in Sicht. Doch einiges spricht dafür, dass es so nicht bleibt. Lohnt sich ein Diesel-Auto noch? Ja, meint der ADAC. «Ein Auto hat man im Schnitt acht Jahre. Da sollte man sich nicht vom aktuellen Spritpreis leiten lassen», sagt Sprecher Andreas Hölzel. «Bei mehr als 20.000 Kilometern im Jahr lohnt sich der Diesel schon.» Gründe: Im langjährigen Durchschnitt ist Diesel billiger - und die Autos schlucken ein Viertel weniger als Benziner.

Wer macht den Dieselpreis?

Die Preise an der Tankstelle spiegeln vor allem die sich ständig ändernden Großhandelspreise wider, die an sogenannten Spotmärkten wie in Rotterdam gebildet werden. In den vergangenen Jahren waren die Preise für beide Spritsorten meistens auf gleichem Niveau, sagt Karin Retzlaff vom Mineralölwirtschaftsverband. Zuletzt liefen sie jedoch auseinander. Der Dieselpreis stieg in Rotterdam von 56 Cent im Mai auf jetzt 64 Cent pro Liter. Superbenzin verbilligte sich zugleich von 55 auf 52 Cent.

Warum steigt der Preis?

Das liegt vor allem daran, dass sich viele mit Heizöl eindecken. Heizöl und Diesel sind technisch verwandt. Wird Heizöl teurer, dann auch der weiterhin gefragte Dieselkraftstoff, der zum Teil Importware ist. Längst kauft nicht mehr jeder sein Heizöl im Sommer, wie Rainer Wiek vom Energie-Informationsdienst (EID) erklärt.

Hausbesitzer informierten sich laufend und warten auf den günstigen Preis - bis der Winter vor der Tür steht und sie kaufen müssen. Wer seinen 3.000- Liter-Tank füllt, muss schon 2.700 Euro zahlen - 600 Euro mehr als vor einem Jahr. Weitere Preistreiber sind Raffinerie-Engpässe und Transportprobleme, etwa wenn der Rhein wenig Wasser führt.

Wie viel vom Dieselpreis-Aufschlag behalten die Konzerne?

Das verraten sie nicht. Aber: Für Diesel fallen rund 22 Cent weniger Steuern an als für Benzin, dafür ist der Kraftstoff in Rotterdam 12 Cent teurer, bleibt ein Vorteil von 10 Cent. Liegt der Preis an der Zapfsäule wie jetzt 4 Cent unter Benzin, sind immerhin noch 6 Cent übrig. Beobachter gehen davon aus, dass zumindest ein Teil davon in den Kassen der Multis bleibt. «Da wird einfach gut Geld verdient», sagt ADAC-Sprecher Hölzel. Beim EID heißt es: «Das ist eben Marktwirtschaft. Der ADAC verkauft seine Reisen im Sommer auch teurer.»

Warum war Diesel eigentlich immer billiger?

Der deutsche Fiskus belegt Diesel mit einer wesentlich geringen Mineralölsteuer als Benzin. Der Unterschied beträgt 18,5 Cent (Diesel 47 Cent, Super 65,5 Cent), mit Umsatzsteuer sind es 21,9 Cent. Damit unterstützt der Staat vor allem das Transportgewerbe mit seinen Diesel-Lastern. Als Ausgleich gilt die geringere Kraftfahrzeugsteuer für Benziner.

Bleibt Diesel jetzt fast so teuer wie Benzin?

Wahrscheinlich nicht. Im Sommer 2008 hatte der Dieseldurst der Chinesen vor den Olympischen Spielen den Kraftstoff erstmals genauso teuer wie Benzin gemacht, danach ging die Schere immer wieder deutlich auseinander. Spätestens nach dem Winter sei es wieder so weit, heißt beim EID. Aber: Laut ADAC liegen die Preise auch auf Jahressicht 2011 besonders dicht beieinander. Bislang lag der Unterschied im Schnitt bei 12 Cent. In den Vorjahren waren es um die 20.

Kommentare zu " Spritpreise auf Rekordkurs: Lohnen sich Dieselautos noch?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Für einige Modelle lohnt sich der Diesel vielleicht schon ab 10 000 km im Jahr. Man sollte sich für sowas eine excel Tabelle anlegen, oder einem Diesel Benzin Rechner vertrauen.

    Hier ein meiner Meinung nach ein sehr guter Rechner.
    Dieser bezieht anders als Andere den Restwert der Fahrzeuge.

    http://www.fahrschlau.de/diesel-oder-benzin-rechner.html

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%