Unfallstelle absichern
Die erste Pflicht nach dem Blechschaden

Nachhilfe für Autofahrer: Sie wissen einer Umfrage zufolge nicht, was sie zuerst bei einem einem Unfall machen müssen. Die Dienstleistungsgesellschaft der deutschen Versicherer klärt auf.
  • 0

Bonn/HamburgNur 15 Prozent der Autofahrer wissen, in welcher Reihenfolge nach einem Crash was getan werden sollte. Das geht aus einer Umfrage des Instituts Infas im Auftrag der Dienstleistungsgesellschaft der deutschen Versicherer (GDV-DL) hervor. Befragt wurden insgesamt 1346 Führerscheinbesitzer.

Richtig sei den Angaben nach, zuerst mit Warnblinklicht und Warndreieck für eine sichere Unfallstelle zu sorgen. Auf diese Idee kam aber nur ein Drittel (35 Prozent) der Umfrageteilnehmer. Die Polizei wollten dagegen vier von fünf Befragten (81 Prozent) einschalten - das müsse aber nur bei schweren Verkehrsverstößen oder Streitigkeiten unter den Beteiligten getan werden. Wichtiger sei, wenn möglich die Fahrbahn wieder freizuräumen und die Versicherungsdaten des Unfallgegners zu notieren.

Kommentare zu " Unfallstelle absichern: Die erste Pflicht nach dem Blechschaden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%