Ratgeber + Service

_

Verkehrsrecht: Parken entgegen der Fahrtrichtung ist verboten

Nach langer Suche ist die freie Parklücke endlich gefunden - allerdings auf der anderen Straßenseite. Wer das Auto jetzt einfach über die Straße lenkt und entgegen der Fahrtrichtung abstellt, riskiert ein Bußgeld.

Entgegen der Fahrtrichtung geparkt? Das kann ein Bußgeld von 15 Euro geben. Quelle: dpa
Entgegen der Fahrtrichtung geparkt? Das kann ein Bußgeld von 15 Euro geben. Quelle: dpa

StuttgartWer seinen Wagen entgegen der Fahrtrichtung parkt, riskiert ein Bußgeld von 15 Euro. Davor warnt Volker Lempp, Verkehrsrechtsexperte beim Auto Club Europa (ACE). "Linksparken ist verboten", betont er und verweist auf die Straßenverkehrsordnung, die vorschreibt, zum Halten oder Parken «an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren» (§ 12, Abs. 4 StVO). Das gelte für alle Kraftfahrzeuge.

Anzeige

Dass entgegen der Fahrtrichtung abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt werden, ist laut Lempp sehr unwahrscheinlich, solange das Parken dort generell erlaubt ist. "Allein in falscher Richtung zu parken, stellt ja kein Verkehrshindernis dar." Durch das Linksparkverbot sollen vor allem Rangiermanöver vermieden werden, die den Verkehr behindern, erklärt der ACE-Justiziar.

Was erlaubt ist, und was teuer wird Parken am Taxistand rechtfertigt sofortiges Abschleppen

  • Was erlaubt ist, und was teuer wird: Parken am Taxistand rechtfertigt sofortiges Abschleppen
  • Was erlaubt ist, und was teuer wird: Parken am Taxistand rechtfertigt sofortiges Abschleppen
  • Was erlaubt ist, und was teuer wird: Parken am Taxistand rechtfertigt sofortiges Abschleppen
  • Was erlaubt ist, und was teuer wird: Parken am Taxistand rechtfertigt sofortiges Abschleppen

Quelle: dpa
  • Die aktuellen Top-Themen
Porsche Macan fällt beim Elchtest auf: Nichts passiert und doch ein Schock

Nichts passiert und doch ein Schock

Porsche ist stolz auf die Fahrdynamik seiner Modelle – auch auf die, die keine Sportwagen sind. Nun hat eine schwedische Autozeitung den Macan zum Elchtest gebeten. Das Ergebnis erschreckte nicht nur die Tester.

Bild für Bild: Auto-Neuheiten zum Durchklicken

Auto-Neuheiten zum Durchklicken

Abt macht dem Audi S8 Beine, Peugeot „liked“ den 208, Fiat führt den 500X als Editionsmodell ein, Mitsubishi modernisiert seine Offroad-Ikone Pajero, Range Rover wird schneller. Und GTI-Fans können zum Polo greifen.

Autonomer Audi: Fahrerlos im Grenzbereich

Fahrerlos im Grenzbereich

Audi hat zum DTM-Saisonfinale einen modifizierten Audi RS 7 ohne Fahrer auf den Hockenheimring geschickt. Mittels Bilderkennung und GPS meisterte das Fahrzeug die komplexe Strecke mit bis zu 240 km/h.