1 000 Grad zum Trotz
Porsche 911 Turbo: Mit 480 PS zu neuen Höchstleistungen

dpa-infocom HAAR. Drehzahlfeste Saugmotoren stehen bei Sportwagen-Freunden derzeit hoch im Kurs. Trotz des momentanen Siegeszuges der Sauger ist die Turbo-Fraktion keineswegs abgeschrieben.

Im Gegenteil. Der neue Porsche 911 Turbo lässt mit seinem innovativen Doppellader-Benziner dank der weltweit ersten variablen Turbinengeometrie so ziemlich die gesamte Konkurrenz stehen.

Das Prinzip dieser variablen Turbinen-Geometrie ist eigentlich nicht neu. Bereits seit Jahren sorgt die Technik bei Dieseln für viel Druck von unten. Doch müssen die drehbaren Schaufelräder des Abgasturboladers beim Diesel nur 800, beim Ottomotor jedoch 1 000 Grad Stand halten.

Abgespeckter Allradler

Rund fünf Jahre hat es vom Entwicklungsauftrag bis zur Serienreife im neuen 911 Turbo gedauert. In Zuffenhausen ist man zurecht stolz auf das Resultat. Selbst wenn die Hightech-Schaufelräder unter Volllast weiß glühen, sorgen sie für gigantischen Schub. Obwohl der 3,6-Liter- Boxermotor leistungsmäßig keine neue Rekordmarke setzt, fährt der 480-PS-Elfer ziemlich einsam an der Spitze. Das liegt unter anderem an seinem Fahrgewicht von lediglich 1 585 Kilo und der Allradtechnik in Kombination mit einer Traktionskontrolle.

In 3,7 Sekunden auf Tempo 100

Wer richtig schaltet, schafft den 100-km/h-Sprint im 911 Turbo in atemberaubenden 3,9 Sekunden. Diese Disziplin wird mit dem automatischen Getriebe Tiptronic S sogar noch auf 3,7 Sekunden verkürzt. In 12,2 Sekunden eilt die Tachonadel auf 200 km/h.

Ein Extremer ohne Extreme

Trotz dieser Fahrleistungen ist der Turbo akustisch - abgesehen vom Turbopfeifen - ein eher verhaltener Elfer. Selbst wer die 310 km/h anpeilt, ist über das sichere und souveräne Fahrverhalten erstaunt.

Fremd ist dem Supersportler auch ein extrahartes Fahrwerk. Selbst in der elektronischen Dämpferstellung "Sport" gleitet der Turbo noch halbwegs geschmeidig über Unebenheiten hinweg. Während andererseits die Normalstellung keineswegs schwammig wirkt. Präzision ist angesagt. Diesen Eindruck vermitteln auch die groß dimensionierten Bremsen, die auf Wunsch auch aus Keramik sein können.

Fazit: Viel Leistung und Sportlichkeit trifft auf zukunftweisende Technik und Komfort

Porsche legt mit dem 911 Turbo die Messlatte ganz weit nach oben. Der Benziner mit variabler Turbinengeometrie ist eine Innovation, die Schule machen wird. Einerseits ist der 911 Turbo ein Extrem-Renner, der beim Ampelsprint und auf der Rennstrecke so ziemlich jeden anderen stehen lässt. Gleichzeitig bietet er aber auch viel Komfort, Alltagstauglichkeit und Sicherheit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%