ADAC-Waschanlagentest
Besonders sauber in Magdeburg und Wolfsburg

Wer ein besonders sauberes Auto will, sollte eine spezialisierte Waschstraße aufsuchen. Bei einem Test des ADAC schnitten diese prinzipiell besser ab als die einfachen Portalanlagen an Tankstellen. Teurer sind sie nicht.
  • 0

Spezialisten sind einfach besser: In richtigen Waschstraßen wird das Auto deutlich sauberer als in simplen Portalanlage an der Tankstelle. Das ist eines der Ergebnisse des ADAC-Waschanlagentests, bei dem deutschlandweit 150 Betriebe überprüft wurden. Weitere Erkenntnis: Einen Zusammenhang zwischen den aufgerufenen Preisen und der Reinigungsqualität gibt es nicht.

Im Durchschnitt bekommen die Waschstraßen die Note „gut“. Die Portalanlagen – ein „Tor“ mit Waschelementen fährt bei dieser Art der Säuberung über das stehende Fahrzeug und zurück – kommen nur auf einen Notenschnitt von 3,6, sind also nur „ausreichend“. Weder eine Portalwaschanlage (66 wurden getestet), noch eine der 84 geprüften Waschstraßen fällt im Test durch. Allerdings hat auch keine Portalanlage ein „gut“ oder „sehr gut“ geschafft. 

Die Tester wählten jeweils die günstigste Wäsche mit Vorwäsche, die Kosten lagen bei beiden Anlangen-Typen zwischen 3,50 und 9,50 Euro. Generell lieferten die spezialisierten Waschstraßen den besseren Gegenwert fürs Geld, da dort in der Regel ein Mitarbeiter mit Hochdruckreiniger und Putzutensilien die Vorwäsche übernimmt. Bei den Portalanlagen, die sich in der Regel an Tankstellen befinden, erledigt das mechanische „Tor“ diese Aufgabe weniger sorgfältig.

Bei den Portalanlagen gab es in jeder geprüften Waschstraße einen Mitarbeiter, der das Auto vor der Einfahrt mit seiner Hochdrucklanze und anderen Putzutensilien auf den Waschgang vorbereitete. Wie effektiv die manuelle Vorwäsche ist, bewies eine Aral-Tankstelle in Wolfsburg. Dort ist die sauberste aller Portalanlagen, da hier per Hand vorgewaschen wird.

Bei der Masse der Portalanlagen zeigt sich, dass diese meist auf Tankstellengelände liegen und quasi „nebenbei“ betrieben werden und die manuelle Vorwäsche dort fehlt. Waschstraßen sind dagegen spezialisierte Betriebe. Die Vorwäsche „per Hand“ ist hier mit dabei. Außerdem benötigen Waschstraßen mehr Know how – also qualifiziertes Personal – beim Betrieb. Dies bringt im Ergebnis mehr Qualität.

Die wichtigste Testkategorie war die „Waschleistung“. Um diese abzuprüfen, wurden die Fahrzeuge des ADAC mit Testschmutz präpariert. Dieser wurde an mehreren kritischen Stellen wie Seitenspiegeln und Türgriffen aufgetragen. Das Wunschprogramm der Tester war immer gleich: „Die günstigste Wäsche mit Vorwäsche.“

Kommentare zu " ADAC-Waschanlagentest: Besonders sauber in Magdeburg und Wolfsburg"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%