Alfa GT Q2
Alternative Anlage

Überzeugt vom Design, aber nicht von der technischen Ausstattung und Verarbeitung: Matthias Schellenberg, Vermögensverwalter von ING Investment Management, analysiert den Alfa GT Q2. Im Portfolio des Bankers ist für den kleinen Italiener wohl höchstens als Zweitwagen Platz. Eine Testfahrt.

HB. Dieser Wagen würde so manchem Berufsanfänger gefallen. Schließlich liegt der Preis mit 30 000 Euro noch im Rahmen. Doch viele Young Professionals kaufen von ihren ersten Erfolgsprämien gleich einen sehr teuren Sportwagen - und übernehmen sich damit. Aber Autos sind eben Statussymbole, und gerade bei Investmentbankern sind teure Modelle äußerst beliebt.

Ich war schon immer ein Fan italienischer Autos. Allerdings bin ich nicht autoverrückt genug, um mir einen Ferrari oder Lamborghini zu kaufen. In meiner Wehrdienstzeit bei der Marine - das war Anfang der 80er - bin ich einen Alfa gefahren. Ein Freund hatte eine Garage, in der wir an dem Wagen herumgeschraubt haben.

Bei mir hatte das aber nicht viel mit Leidenschaft zu tun, sondern eher mit der Notwendigkeit, das Auto in Schuss zu halten. Leider habe ich den Alfa dann auf dem Weg in die Kaserne nach Kiel mit 120 Stundenkilometern vor die Leitplanke gesetzt."

Die wilde Zeit hat Matthias Schellenberg hinter sich. Seit Oktober 2006 leitet er das Deutschlandgeschäft von ING Investment Management, das zur niederländischen Großbank ING gehört.

Nach einer Lehre zum Versicherungskaufmann hatte Schellenberg in Köln und Marburg Betriebswirtschaft studiert und war nach dem Studium beim Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG eingestiegen. Später arbeitete er unter anderem in Frankfurt, London und New York bei verschiedenen Investmentbanken wie Dresdner Kleinwort Wasserstein, bevor er ins Vermögensverwalterfach wechselte.

Der 43-jährige Vater zweier Kinder lebt heute im rheinischen Bad Honnef und pendelt mehrmals die Woche mit dem schnellen Zug in sein Büro in Frankfurt. In seiner Freizeit geht Schellenberg gerne segeln oder läuft durch das Siebengebirge.

Seite 1:

Alternative Anlage

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%