Auch die Mitarbeiter dürfen den Supersportwagen für 450 000 Euro bewegen
Kokain statt Espresso

Vorzeige-Mittelständler Manfred Wittenstein lädt das Weekend Journal zur Testfahrt in seinem Porsche Carrera GT: Leider gibt der Verkehr nur Tempo 280 her.

HB DÜSSELDORF. Der kleine Junge steht wie vom Blitz getroffen am Straßenrand. Vielleicht sieben Jahre ist er alt und bereits ein paar Zentimeter größer als die am Asphalt festgesaugte Doppelturbine, die da vor ihm aufgetaucht ist wie eine Erscheinung.

Er lässt seinen Blick sorgfältig an den Lüftungskiemen entlang gleiten, über die Lochbleche in der Motorhaube bis zum ausfahrbaren Heckflügel. Dann winkt er schüchtern. Den Mund kriegt er gar nicht mehr zu.

Vielleicht steckt in seiner Hosentasche ein Traumauto-Quartettspiel, bei dem der Carrera GT fast immer sticht: Der Superschwabe ist stärker als ein Lamborghini Murcielago und schneller als der Ferrari F40. Und vielleicht hat der Junge auch schon vom Mann am Steuer gehört, der ihm freundlich zurückwinkt, bevor die Ampel wieder auf Grün springt und er mit 612 Pferdestärken davonprescht. Manfred Wittenstein lässt den Motor für den kleinen Bewunderer aufheulen wie eine Turbine.

Der Mann ist hier in der Gegend eine große Nummer. In den vergangenen 25 Jahren hat er aus der „Dewitta“-Nähmaschinenfabrik seines Vaters in Igersheim bei Würzburg einen Getriebespezialisten gemacht, der Elektromotoren und Zahnräder für Hubschrauber, Düsenflugzeuge und Formel-1-Wagen baut.

Seite 1:

Kokain statt Espresso

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%