Ausfahrbarer Spoiler
Das neue Audi TT Coupé: Komfortabler Sportwagen

dpa-infocom HAAR. Deutlich aufgewertet geht das neue Audi TT Coupé im September 2006 an den Start. Zwar ist die vertraute Grundform geblieben, aber in wesentlichen Punkten hat der Zweitürer zugelegt.

Im Vergleich zum TT von 1998 ist das Coupé 137 Millimeter länger, 78 Millimeter breiter und sechs Millimeter höher geworden. Das ändert die Proportionen und schafft optisch mehr Dynamik. Die Seitenlinie ist die eines klassischen Coupés mit nach hinten abfallendem Dach und spitzwinkligen Seitenfenstern. Der 3.2 V6 rollt serienmäßig auf 17- Zoll-Alurädern - optional können für das Coupé 18-Zoll-Felgen bestellt werden.

Auch die Rückansicht des Sportwagens ist ansehnlicher geworden. Die Endrohre der Variante mit V6-Motor weisen links und rechts auf die Kraft des Wagens hin. Die kleinere Vierzylinder-Motorisierung hat zwei nebeneinander stehende Endrohre auf der linken Seite. Am Heck gibt es einen ausfahrbaren Spoiler, der normalerweise versteckt ist. Erst ab 120 km/h fährt er automatisch aus und bei 80 km/h wieder ein.

Im elegant eingerichteten Innenraum gibt es ausgeformte Sportsitze, die ausreichend Seitenhalt bieten. Dass die Sitze zugleich bequem sind, qualifiziert den TT auch als Mobil für längere Strecken. Zwar gibt es einen Fond und dort auch zwei Sitzmöglichkeiten, aber diese sind wirklich nur als Notsitze zu betrachten. Dafür sind die Frontpassagiere nicht nur bequem, sondern zugleich auch recht luftig untergebracht. Es gibt genügend Raum für Schultern, Beine und Arme. Das neue, unten abgeflachte Sportlenkrad erleichtert das Einsteigen. An den alten TT erinnern noch die runden Luftdüsen. Die vier Rundinstrumente hinter dem Lenkrad sind jetzt in Tuben gefasst und gut ablesbar.

Wahlweise lässt sich der neue TT entweder mit einem Zweiliter-Tfsi- Motor mit 200 PS oder einem 3,2-Liter-V6 mit 250 PS ordern. Beide Motorisierungen können mit dem Sechsgang-DSG-Getriebe S tronic oder mit einer Sechsgang-Handschaltung kombiniert werden. Das DSG-Getriebe lässt sich sowohl an Lenkrad-Paddles als auch am Wählhebel manuell bedienen.

Mit dem 200 PS starken Vierzylinder-Ottomotor ist das kompakte Coupé spritzig motorisiert. Die Maschine hängt gut am Gas, hat schon bei niedrigen Touren viel Kraft und animiert zu Zwischenspurts. Der kernige Sound passt zu den sportlichen Ambitionen des TT, Lastwechsel werden mit einem kurzen Auspuffröhren begleitet. Mit Schaltung spurtet das Coupé in 6,6 Sekunden auf Tempo 100, mit DSG ist es noch zwei hundertstel Sekunden schneller. Beide Getriebevarianten ermöglichen eine Spitze von 240 km/h.

Seite 1:

Das neue Audi TT Coupé: Komfortabler Sportwagen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%