Auto Bild testete Ganzjahresreifen
Allrounder im Härtetest

Zehn Ganzjahresreifen hat Auto Bild bei Hitze, Nässe und Schnee an ihre Haftgrenzen gefahren. Viele der Multitalente erreichen ordentliche Ergebnisse. An die Referenzen, kamen sie aber nicht heran.
  • 2

HamburgZehn Ganzjahresreifen der Dimension 175/65 R14 hat Auto Bild jetzt einem Härtetest bei Hitze, Nässe und Schnee unterzogen. Resultat: Viele der Multitalente erreichen ordentliche Ergebnisse. An die Leistungen der Sommer- und Winterspezialisten, die als Referenz dienten, kommen sie aber nicht heran. Die überprüften Kandidaten kosten zwischen 50 Euro und 75 Euro pro Stück, was sich aber nur teilweise in den Platzierungen ausdrückt.

Die ersten drei Plätze belegen der Goodyear Vector 4Seasons 82T für 70 Euro, der Sava Adapto 82T für 55 Euro und der Hankook Optimo 4S H730 82T für 65 Euro. Nicht empfehlenswert sind laut dem Test das chinesische Modell Tyfoon All Season 82T für 55 Euro und der Herse 4Season 82H für 50 Euro.

Auf Schnee sind die Testkandidaten in den Kategorien Bremsen, Slalom, Traktion und Handling angetreten. Hier überzeugte der Tyfoon All Season mit durchgehend sehr guten Werten die Tester am meisten. Bei Nässe sind Aquaplaning, Bremsweg, die Rundenzeiten auf einer Kreisbahn und die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem Handling-Kurs in die Bewertung eingeflossen. Dort hat der Bridgestone A001 Weather Control 82T klar die Nase vorn und war beim Bremsweg sogar besser als der getestete Sommerreifen.

Auf trockener Straße haben die Tester neben dem Bremsweg auch den Abrollkomfort, den Rollwiderstand und das Vorbeifahr-Geräusch bewertet. Bei sommerlichen Temperaturen hat sich der Vredestein Quatrac Lite 82T am besten geschlagen, der gar in zwei Disziplinen vor dem Sommerreifen liegt.

Kommentare zu " Auto Bild testete Ganzjahresreifen: Allrounder im Härtetest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • das stimmt noch nie so viele unfalle,seit das geaenderte gesetze, weil winterreifen schletter sind bei nasse und trockene fahrbahn, auch im winter, nur bei eis und schnee sind winterreifen besser und bei eis kan mann besser nicht fahren geht nur noch mit spikes und nach 10.000km braucht man neue gruesse aus emsland ohne selbst ueberschatzung

  • Ich habe - toi, toi, toi! - die Million auf dem Buckel - unfallfrei! Ich fuhr früher nur Sommerreifen, hatte aber immer Schneeketten dabei (und manchmal auch benutzt). Seit Jahren fahre ich auf dem PKW den GOODYEAR-Vector 5+ (gibts nicht mehr), auf dem VW-Bus den Cargo-Vector. Für uns Flachlandtiroler in Südhessen, die wir ausserdem auch noch Wenigfahrer sind (10.000 km/ Jahr / Auto) ist das die optimale Lösung. Wer da was erzählt von wegen "schlechter Grip", "schlechtes Bremsverhalten" usw. sollte lieber mal sein eigenes Fahrverhalten überprüfen und nicht - wie mein lieber Nachbar - bei Schneematsch auf der Autobahn sich darüber beschweren, dass die "anderen, die Deppen" mit 100 km/h "schleichen". DARIN liegen nämlich oft die Ursachen der schweren Unfälle: In der Selbstüberschätzung, nicht aber in der Technik! Ich bleib jedenfalls aus Überzeugung bei Ganzjahresreifen, die übrigens auf dem PKW etwa 65.000 km halten, auf dem VW-Bus 100.000 km. Was sind das denn für Irre, bei denen ein Reifensatz nur 30.000 oder 40.000 km hält?!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%