Auto
Der lange Marsch nach Europa: Brilliance BS6 kommt

Haar (dpa-infocom) - Der chinesische Autohersteller Brilliance will in Deutschland Fuß fassen. Die Automarke mit dem Edelsteinnamen sieht sich als europäischster Fahrzeughersteller Chinas. Das Unternehmen hofft mit seinen neuen Produkten wie dem Brillance BS6 auf eine stetig wachsende Käuferschar.

Haar (dpa-infocom) - Der chinesische Autohersteller Brilliance will in Deutschland Fuß fassen. Die Automarke mit dem Edelsteinnamen sieht sich als europäischster Fahrzeughersteller Chinas. Das Unternehmen hofft mit seinen neuen Produkten wie dem Brillance BS6 auf eine stetig wachsende Käuferschar.

Gefällig

Die chinesischen Fahrzeugproduzenten haben sich das ehrgeizige Ziel gesteckt, in nur fünf Jahren im hiesigen Markt Fuß zu fassen. Eins ist dafür ganz wichtig: Fehler der anderen nicht wiederholen. Und so hat man im Reich der Mitte längst erkannt, dass in Europa Stil zählt. Asiatische Wagen können in europäischen Augen sehr verschroben aussehen. Um dies hinsichtlich des neuen Brilliance zu verhindern, wurde dieser in Italien von Giugiaro entworfen. Dies zahlt sich aus: Das Mittelklasseauto sieht gefällig aus. Der Grill erinnert ein wenig an Lancia, die Grundform etwas an BMW. Dabei wirkt das Auto aber eigenständig.

Luxuriöse Optik

Das beigefarbene Lederinterieur mit den Holzleisten in allen vier Türen und auf dem Armaturenbrett wirkt beim Anschauen hochwertig. Das Radio steckt in gebürstetem Aluminium. Die Tachometergestaltung ist unauffällig, aber nicht langweilig.

Innenausstattung

Das Lenkrad ist vergleichsweise dünn und fasst sich hart an. Die Sitze sind auch für längere Touren geeignet. Für längere Beine ist vorne und hinten ausreichend Platz. Der Kopf von 1,88 Meter großen Personen kommt dem Wagendach recht nahe. Die Übersichtlichkeit ist durchschnittlich und reicht zum rückwärts Einparken aus.

Guter Dämpfer

Das in Zusammenarbeit mit Porsche entwickelte Fahrwerk ist ein gelungenes Stück Technik. Kurze Querrillen auf der Autobahn sind zwar zu hören, zu spüren sind sie nicht. Auch sämtliche anderen Herausforderungen, die eine winterzerzauste mitteleuropäische Straße bereithält, werden fahrwerkstechnisch gut verarbeitet. Eine Wankneigung in Kurven ist kaum auszumachen.

Zwei-Liter-Benziner als Antrieb

Als Antrieb steht für den BS6 ein 2,0-Liter-Benzin-Motor zur Verfügung. Ein Dieselaggregat gibt es nicht. Das Normalbenzin-Triebwerk leistet 122 PS. Dies reicht für eine Beschleunigung von null auf 100 in 13,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Die Gänge sortieren sich gut. Teilweise knacken die Stufen in ihre Position.

Fazit: Viel Auto fürs Geld

Der Brilliance BS6 ist eine optisch ansprechende Mittelklasselimousine. Bei dem avisierten Basispreis bekommt man relativ viel Auto fürs Geld. In den kommenden Monaten muss der Newcomer auf dem Automarkt dann aber seine Leistungsfähigkeit bei der Kundschaft beweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%