Auto
Immer wieder neu: Der Colt von Mitsubishi

dpa/tmn MÜNCHEN. Der Mitsubishi Colt hat seit dem Erscheinen auf dem deutschen Markt in den siebziger Jahren viele Veränderungen durchgemacht. Anfänglich war er ein unauffälliger japanischer Kleinwagen, in den neunziger Jahren dann kamen besser designte Modelle heraus.

Im neuen Jahrtausend folgte der nächste Schritt hin zur Minivan-Optik. Nicht verändert hat sich dagegen eine Tugend, die der Colt mit vielen japanischen Modellen teilt. Laut ADAC in München sichert sich auch der kompakte Mitsubishi regelmäßig Spitzenplätze in der Pannenstatistik.

Nach ADAC-Angaben werden auch bei den Hauptuntersuchungen nur wenige Mängel an gebrauchten Colt-Exemplaren festgestellt. Völlig fehlerfrei sind jedoch auch sie nicht. So gilt für Modelle bis zum Baujahr 1999, dass die Kupplungen früh verschleißen und die Schaltung hakelig ist. Über alle Baujahre hinweg werden Ausfälle an der hintere Beleuchtung festgestellt. Hinzu kommen gelöste Stoßdämpferbefestigungen sowie in einigen Fällen defekte Auspuffanlagen als Folge von Rostschäden.

Während die frühen Colt-Generationen fast vollkommen von den Straßen verschwunden sind, finden sich auf den Gebrauchtwagenmärkten heute vor allem Fahrzeuge der ab 1996 gebauten Ausführungen. Noch recht frisch ist die aktuelle Modellgeneration, die 2004 erschienen ist. Auch wenn es äußerlich kaum zu erkennen ist, handelt es sich in technischer Hinsicht bei diesem Auto um ein Schwestermodell des Smart Forfour. Zu den Vorzügen dieses Fahrzeugs gehören laut ADAC ein ordentliches Platzangebot im Innenraum und auch ein gutes Fahrwerk.

Das Motorenangebot für den Colt bewegt sich auf dem üblichen Niveau kompakter Fahrzeuge. Der Basis-Benziner leistet 55 kW/75 PS - je nach Baujahr gibt es darüber Modelle mit 83 kW/113 PS oder in der aktuellen Generation auch bis zu 110 kW/150 PS. Diesel fanden erst recht spät unter der Motorhaube Platz, sie sind mit Leistungen von 50 kW/68 PS oder 70 kW/95 PS erhältlich.

Ein Colt 1 300 GLI aus dem Jahr 1995 ist laut Schwacke-Liste bereits für 1 900 Euro zu bekommen. Auch bei jüngeren Modellen bewegt sich das Preisniveau im erschwinglichen Bereich. So dürfte ein Colt CZ3 1.1 aus dem Jahr 2005 für 5 800 Euro zu haben sein. Ein gleich altes Diesel-Modell Colt 1.5 DI-D Inform kostet etwa 9 100 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%