Auto
Renault Laguna Coupé: Weniger ist mehr

Ein schöner Rücken kann auch entzücken - nach dieser Devise bringt Renault jetzt die dritte Karosserievariante des Laguna zu den Händlern. Nach der eher biederen Limousine und dem nutzwertigen Kombi kommt jetzt für Kenner und Genießer das Coupé.

dpa HAMBURG. Natürlich kann und soll ein Mittelklassemodell kein eleganter Gran Turismo für die oberen Zehntausend sein. Aber als bequemer Langstreckenläufer mit gehobener Fahrkultur macht der Laguna seine Sache gut.

Vor allem die schlanke Silhouette lässt den Laguna nun sehr sportlich, schnittig und elegant aussehen. Die gestreckten Türen mit rahmenlosen Seiten verstärken diesen Eindruck noch. Das Heck dagegen ist mit seinem kleinen Höcker unter der sich verjüngenden Frontscheibe zwar unverwechselbar, doch muss man sich an diesen Anblick erst gewöhnen.

Für den sportlichen Zuschnitt haben die Designer die Proportionen der Mittelklasse-Baureihe spürbar verändert: So wurde der Zweitürer am Heck um fünf Zentimeter beschnitten, die sanft geschwungene Dachlinie erreicht ihren Scheitelpunkt vier Zentimeter früher.

Im Innenraum wurd vor allem an die Passagiere auf den vorderen Sitzen gedacht. Da die stärker ausgeformten Sessel tiefer sind und der Mitteltunnel dafür höher aufragt, sitzt man im Coupé sportlicher als in seinen biederen Brüdern. Und weil innen alles etwas weicher geschwungen und nobler ausgeschlagen ist, fühlt man sich gleich in einer anderen Welt.

Im Fond kann man diesen Hauch von Luxus aber kaum genießen. Zwar sind auch dort die Sitze bequem und sehr weit ausgeschnitten, weil die Franzosen auf den Mittelplatz verzichtet haben. Aber der Zustieg ist trotz der weit öffnenden Türen und der Easy-Entry-Sitze eine gymnastische Übung. Die Kniefreiheit ist etwa so großzügig wie in einem Urlaubsbomber nach Mallorca, und für den Kopf wird es so eng wie in der unteren Etage eines Schlafwagenabteils.

Selbst der Kofferraum ist mit 423 Litern vergleichsweise bescheiden - zumal sich die Klappe nicht wie bei vielen Coupés mitsamt der Scheibe öffnet, sondern für das Gepäck nur eine schmale Luke bleibt. Aber immerhin genügt jeweils nur ein Handgriff, um die geteilte Rücklehne nach vorne zu holen. Dann bietet das Coupé sogar genügend Platz für Skigepäck.

Seite 1:

Renault Laguna Coupé: Weniger ist mehr

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%