Autohersteller
Neue Initiative für die Brennstoffzelle

Daimler und mehrere andere Autobauer wollen nach extrem langem Vorlauf die Entwicklung von Elektroautos mit Brennstoffzellenantrieb vorantreiben und spätestens ab 2015 eine größere Zahl der Fahrzeuge auf den Markt bringen.

dpa-afx STUTTGART. Die Autobranche will sich verstärkt bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzellen-Antrieb engagieren. Dazu haben mehrere Automobilhersteller eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, wie der Stuttgarter Daimler-Konzern am Mittwoch mitteilte. Neben Daimler bekannten sich der japanische Weltmarktführer Toyota , die asiatischen Hersteller Honda , Hyundai und Kia, der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) , der US-Hersteller Ford sowie die type="organisation" value="FR0000131906"> Renault-Nissan-Allianz zu dieser alternativen Antriebsform auf Basis von Wasserstoff.

Ziel sei die Serienproduktion von Brennstoffzellen-Autos, bei denen im Betrieb keine Abgase freigesetzt werden. Deshalb gelten sie als lokal emissionsfrei. Bei der Herstellung des Wasserstoffes können aber je nach verwendeter Energieart durchaus umweltbelastende Emissionen entstehen. Die beteiligten Automobilhersteller seien sehr zuversichtlich, dass ab 2015 eine nennenswerte Zahl von Brennstoffzellen-Fahrzeugen angeboten werden könne, hieß es weiter.

An diesem Donnerstag will Daimler mit Partnern aus Industrie und Energiewirtschaft den Aufbau eines flächendeckenden Netzes für Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland besiegeln. Daran wollen sich auch der Gase-Hersteller Linde , die Mineralölkonzerne Shell , Total und OMV sowie die Energieversorger Vattenfall und ENBW beteiligen. Koordinieren solle die Initiative die bundeseigene Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%