Automesse in Detroit: Toyota: Wiederaufladbares Elektro-Auto ab Ende 2010

Automesse in Detroit
Toyota: Wiederaufladbares Elektro-Auto ab Ende 2010

Der japanische Autobauer Toyota Motor plant eine Testflotte von wiederaufladbaren Elektro-Autos für Unternehmen und Behörden bis Ende 2010. Damit will der Branchenführer seine Chancen im Wettkampf mit dem US-Rivalen General Motors (GM) erhöhen, das erste so genannte Plug-in-Hybridfahrzeug in großen Massen auf den Markt zu bringen.

rtr DETROIT. Toyota habe bereits mit den Vorbereitungen für den Bau einer Fabrik begonnen, die Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation für Plug-in-Hybridfahrzeuge und reine Elektro-Autos herstellen solle, sagte Toyota-Präsident Katsuaki Watanabe am Montag vor Reportern.

„Hybridfahrzeuge sind das Hauptgeschäftsfeld von Toyota. Diese Strategie hat sich absolut nicht geändert“, fügte Watanabe am Rande der Autoschau in Detroit hinzu. Konkurrent GM wollte mit der Produktion seines Elektro-Autos Chevrolet Volt ursprünglich Ende 2010 beginnen. Vergangene Woche hatte GM-Chef Rick Wagoner jedoch mitgeteilt, es gebe keine Garantie, dass das Ziel erreicht werden könne. GM-Entwicklungschef Bob Lutz sagte indes am Montag, dass der Zeitplan für die Produktion erhalten bleibe, jedoch äußerst große Anstrengungen bedeute.

Der Volt von GM soll auf Strecken bis zu rund 65 Kilometern ausschließlich mit einem Elektromotor laufen, der zu Hause an der Steckdose aufgeladen werden kann. Für längere Fahrten verfügt das Modell über einen Benzinmotor. Bislang nutzen Hybrid-Fahrzeuge wie der Toyota Prius Batterie-Betrieb und Verbrennungsmotor parallel.

„Wir begrüßen den Wettbewerb, weil dadurch neue Technologien für Kunden entwickelt werden. Aber wir wollen nicht verlieren“, sagte Watanabe nun. Nach Unternehmensangaben soll es sich bei der geplanten Testflotte um ungefähr 400 wiederaufladbare Hybridfahrzeuge handeln. Toyota arbeite zudem an einem Billigauto, das in Schwellenländern verkauft werden solle, sagte Watanabe. Der Preis dieses Billigmobils werde voraussichtlich bei über 2500 Dollar liegen. Der indische Konzern Tata Motors hatte in der vergangenen Woche das billigste Auto der Welt vorgestellt. Der Kleinwagen mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor soll ebenfalls rund 2500 Dollar kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%