AutoScout24-Umfrage zum Reifenkauf
Internet ist die wichtigste Informationsquelle

Trotz aktuell wieder wärmerer Temperaturen sind Schnee und Eis sind nicht mehr weit, höchste Zeit also, sein Auto winterfest zu machen und auf Winterreifen zu wechseln. Die deutschen Autofahrer scheinen hier gut ausgestattet zu sein: Über drei Viertel (77,15 Prozent) haben Winterreifen für ihren Pkw, weitere sechs Prozent sind mit Ganzjahresreifen unterwegs.

MÜNCHEN. Das ergab eine aktuelle Umfrage unter den Nutzern des Internet-Automarktplatzes AutoScout24. Demnach scheinen nur rund 16 Prozent der Autofahrer keinen großen Wert auf angemessene Verkehrssicherheit im Winter zu legen: Sie sind entweder mit Sommerreifen unterwegs (12,11 Prozent) oder wissen gar nicht, welchen Reifen sie fahren (4,31 Prozent).

Die im Mai 2006 in Kraft getretene "Winterreifen-Verordnung" ist fast allen der befragten Autofahrer bekannt (93,99 Prozent), und mehr als die Hälfte (57,56 Prozent) halten die neue Richtlinie für sinnvoll. Lediglich ein Viertel der Umfrageteilnehmer (24,64 Prozent) finden eine Vorschrift unnötig, da jeder selbst darüber entscheiden sollte.

Darüber hinaus gibt es nach wie vor Autofahrer, die keine Winterreifen haben (16,42 Prozent): Über die Hälfte dieser Winterreifen-Muffel (55,70 Prozent) halten sie aufgrund des geringen Schneefalls in ihrer Region für unnötig, 14 Prozent finden extra Winterreifen zu teuer und zehn Prozent versuchen mit einer vorsichtigen Fahrweise heil durch den Winter zu kommen.

Wenn die Temperaturen deutlich unter zehn Grad Celsius sinken wechseln die meisten (83,03 Prozent) der Umfrageteilnehmer auf Winterreifen. Jeder Zehnte (10,54 Prozent) wartet, bis der erste Schnee fällt, und einige wenige (6,43 Prozent) wechseln ihre Reifen bei Gelegenheit, unabhängig von Zeitpunkt und Wetter.

Bleibt die Frage nach der Wahl des richtigen Winterreifens. Weit über die Hälfte der Befragten (58,17 Prozent) beziehen ihre Winterreifen direkt von einem Reifenfachhändler. Knapp 20 Prozent erwerben ihre Reifen im Internet, 15 Prozent bei ihrem Autohändler vor Ort. Dabei achtet fast jeder Zweite (47,31 Prozent) hauptsächlich auf die Qualität beziehungsweise auf die entsprechenden Testergebnisse.

Weitere wichtige Entscheidungskriterien sind die Empfehlung vom Reifen- oder Autohändler (20,23 Prozent), der Preis (18,76 Prozent) oder die Marke (7,59 Prozent). Die besten Informationen zum Winterreifenkauf finden sich offenbar im Internet: Über die Hälfte (52,74 Prozent) der AutoScout24-Nutzer informieren sich online über aktuelle Preise und ein Drittel (33,41 Prozent) nutzen das Internet als Informationsmedium für aktuelle Testergebnisse.

Die Online-Umfrage wurde im Oktober 2006 unter 1.230 Teilnehmern durchgeführt. Rund 87 Prozent der Teilnehmer waren männlich, rund 13 Prozent weiblich. Über 55 Prozent der Befragten waren unter 30 Jahre alt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%