BMW MF 3
Drittauto für Genießer

Moritz Freiherr von Knigge bringt dem Wiesmann Roadster MF 3 Manieren bei. Und während er Gang um Gang die Drehzahlen hochtreibt und der Fahrtwind ihm die Frisur auftoupiert, kommentiert Knigge das Wirken von Asfa-Wossen Asserate, dem Großneffen des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie.

DÜSSELDORF. Beim Benimm, sagt Moritz Freiherr von Knigge, gilt für dieses Untier von Auto, das sich da vor ihm an den Asphalt drückt, dasselbe wie für einen Spitzen-Wein: Angeben ist unhöflich, Leidenschaft menschlich.

„Mein Vater hat mit Bordeaux gehandelt. Da gab es immer zwei Käufertypen. Einmal den Angeber, der nur möglichst viel Geld ausgeben wollte. Und dann den Kenner, der den Wein wirklich liebte.“ Letzterer war gern gesehen auf dem Rittergut Bredenbeck, auf dem Knigge groß geworden ist.

Ergo gilt: Wer seinen Mitmenschen glaubhaft macht, dass sein Herz statt für Barrique-Buketts für Hubräume und Turbolader schlägt, ist auf der sicheren Seite – und darf ruhig begeistert von seinem Hobby erzählen. „Man sollte aber höflicherweise warten, bis jemand danach fragt.“ So steht der Nachfahre des berühmten Benimm-Ratgebers Knigge vor dem handgefertigten Roadster aus der kleinen Manufaktur Wiesmann und sinniert über den stilsicheren Umgang mit einem Fahrzeug wie dem MF 3.

Ein Auto, das von einem 3,2-Liter-Motor in 4,9 Sekunden auf 100 Sachen katapultiert wird, der aus dem BMW M3 stammt. Und das mit jedem Zoll seines ultraleichten Faserkunststoff-Kleides die 96 000 Euro zur Schau trägt, die es seinen stolzen Besitzer gekostet hat.

„Wenn Sie das Geld haben, sollen Sie es auch ausgeben“, urteilt Knigge. Und lässt sich auf den knackig gepolsterten Schalensessel fallen, nur wenige Zentimeter über der Straße. „Würden Sie darauf sitzen bleiben, wäre es schließlich genauso schlimm.“ Knigge lässt den Motor an und genießt das rockige Röhren des Aggregats, das in dem Plastik-Leichtgewicht deutlich mehr Kraft entfaltet als in einem Blechauto.

Seite 1:

Drittauto für Genießer

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%