Da wird einem fast schlecht...
Autotest: Für Zlatko und China

BBDO-Chef Olaf Göttgens testet Cadillacs Sport-Kasten XLR. Sein Urteil: schön schnell, aber nur wenn man ihn fährt wie eine „Ente“.

Mit Olaf Göttgens am Steuer kann einem schlecht werden. Der Mann fährt, wie er aussieht – ein Bulle, der Gas und Bremse nicht eben zartfühlend behandelt. Er lässt den XLR an der Ampel lospreschen, geht erst Millimeter vor der Kurve in die Eisen. Und das nur, um den Motor sofort wieder hoch zu jagen. „Zügig“ nennt er seinen Fahrstil, und das ist untertrieben.

„Kommt von der Ente“, sagt der Chef von Deutschlands größter Werbeagentur fröhlich in zartem Badener Dialekt, und das wiederum klingt überraschend sanft und charmant. Er knautscht sein erstes Auto fast zu „Ende“. „Ich musste sie immer mit Vollgas fahren, sonst kam sie nicht vom Fleck.“ Bis heute, erläutert der Ober-Werber, mache er das mit jedem Auto so. Pech für Beifahrer, dass der XLR kein 2 CV ist: Cadillacs Top-Sportler kommt mit satten 325 Pferdestärken daher und ist in 5,9 Sekunden von null auf hundert.

Vielleicht rührt die Neigung zur Seekrankheit von den Blattfedern. Wie Chevrolets Corvette schaukelt der kantige Cadillac auf vier Bündeln Plastikplatten über die Straße – statt wie bei europäischen PKW üblich auf Spiral- oder Luftfedern. Göttgens ist vom Fahrwerk nicht angetan: „Mit einem Porsche könnten Sie hier ganz anders fahren.“

Der gebürtige Offenburger steuert den Testwagen, wie man ihn arbeiten sehen will: zupackend. Göttgens steht seit April dem in die Jahre gekommenen Werbe- und PR-Konglomerat BBDO vor. Und damit einem Haifischbecken von 3 600 Berufskreativen, die in den vergangenen fünf Jahren fünf CEOs verschlissen haben. Nun soll es der Unternehmensberater packen, der sich bei BBDO Consulting die Meriten verdient hat.

Seite 1:

Autotest: Für Zlatko und China

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%