Defekte möglich
BMW ruft schon wieder Autos zurück

Erneut muss BMW weltweit Autos in die Werkstätten rufen, allerdings sind nur 9.200 Fahrzeuge betroffen. Bei den BMW und Mini kann es wegen eines technischen Defekts zu einem Brand im Motorraum kommen.
  • 0

MünchenErneute Rückrufaktion beim Autobauer BMW : Der Münchner Hersteller beordert nach Angaben von Montag weltweit rund 9.200 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini in die Werkstätten. Bei zwischen April und Juni 2011 produzierten Modellen der Reihen 5er, 6er, 7er, X5 und X6, die mit Acht- und Zwölfzylindermotoren ausgestattet seien, und bei den Mini-Reihen Cooper S und John Cooper Works mit Vierzylindermotor könne es wegen eines technischen Defekts zu einem Brand im Motorraum kommen, sagte ein Konzernsprecher.

Grund ist demnach das Kunststoffgehäuse der Zusatzkühlmittelpumpe des Turboladers; diese könne rissig werden, einen Kurzschluss verursachen und so eine Verschmorung oder im schlimmsten Fall einen Brand verursachen. In zwei Fällen sei Feuer im Motorraum ausgebrochen, Personen seien aber nicht zu Schaden gekommen.

Dem Sprecher zufolge sind von der Marke BMW gut 4.700 Fahrzeuge betroffen, von Mini mehr als 4.500, der Großteil davon in den USA. In Deutschland werden demnach rund 360 BMW und 620 Minis zurückgerufen. Zu den Kosten wollte sich der Konzern nicht äußern. BMW hatte erst im März weltweit 1,3 Millionen Fahrzeuge weltweit in die Werkstätten beordert - die größte Rückrufaktion in der Konzerngeschichte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Defekte möglich: BMW ruft schon wieder Autos zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%