Dekra: Nur wenige Exemplare unterwegs
Gescheitertes Experiment: Der Smart Forfour

HB STUTTGART. Wer Smart sagt, denkt in erster Linie an das kleine Stadtmobil, das seit 1998 zum deutschen Straßenbild gehört. Weil der Hersteller allerdings meinte, die Marke brauche eine breitere Modellpalette, folgte im Jahr 2004 der Smart Forfour.

Er stand nicht so konkurrenzlos da wie das in Fortwo umbenannte Ursprungsmodell: Der Forfour musste mit bekannten Klein- und Kompaktwagen konkurrieren. Letztlich scheiterte das Experiment, die Produktion wurde 2006 eingestellt. Potenzielle Gebrauchtwagen-Käufer sollten den Forfour nach Angaben der Sachverständigen-Organisation Dekra in Stuttgart dennoch nicht völlig unbeachtet lassen.

Über typische Mängel am Forfour ist laut Dekra zur Zeit noch keine umfassende Aussage möglich: Es sind nur wenige Fahrzeuge unterwegs, und entsprechend klein ist auch die Zahl der Modelle, die schon die Hauptuntersuchung hinter sich haben. Berichtet wurde zuletzt aber über einen nicht immer hochwertigen Qualitätseindruck speziell in Hinblick auf die Inneneinrichtung.

Technisch ist der Viertürer eng verwandt mit dem Mitsubishi Colt. Äußerlich unterscheidet sich der große Smart vom Rest der Autowelt vor allem durch seine Zweifarbigkeit, die das Stilmittel des sichtbaren Rahmens vom Fortwo beibehält. Ein weiteres Merkmal ist der variable Innenraum mit verschiebbarer Rücksitzbank. ABS, ESP und auch mehrere Airbags sind durchweg vorhanden.

Das Motorenangebot für den Forfour ist übersichtlich: Bei den Benzinern bildet ein 47 kW/64 PS starkes Aggregat die Basis. Der Antrieb der Edition sportstyle ist mit 90 kW/122 PS fast doppelt so stark. Eine Seltenheit ist das Sondermodell des Veredlers Brabus mit 130 kW/177 PS. Die beiden angebotenen Diesel leisten 50 kW/68 PS beziehungsweise 70 kW/95 PS.

Auch gebraucht ist der Forfour kein Verkaufsschlager. Laut Dekra könnte aber gerade die geringe Zahl der gebauten Autos den großen Smart irgendwann zu einer gesuchten Rarität werden lassen. Einen Forfour blackbasic von 2004 gibt es laut Schwacke-Liste für rund 6 900 Euro, ein Brabus aus dem Jahr 2005 wird mit 15 400 Euro gehandelt. Ein Dieselmodell cdi passion von 2004 kostet 10 000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%