Drivers Seat: Audi TT 3.2 im Test
Der Weinberg ruft

Winzerin Regina Menger-Krug mag prickelnde Sekte, und jetzt auch den Audi TT 3.2 – weil man mit ihm so schön und kräftig bremsen kann.

Darf ein neues Auto dreckig werden? Regina Menger-Krug ist sich nicht schlüssig bei dieser Frage. Aber selbstbewusst steuert die Weekend-Journal-Testfahrerin den Audi TT durch ihre Weinberge über Deidesheim, dem Pfälzer Weinzentrum.

Bis zu unserem Ziel müssen wir einige schmale und schottrige Wege passieren. Manchmal holpert es auch, wenn wir in ein Schlagloch fahren. Dann hat die Winzerin den TT dorthin gelenkt, wo sie ihn haben wollte.

„Dem Himmel so nah“ hat sie ihre beste Weinlage in einem romantischen Anflug äußerst charmant getauft. Leider sind wir dem Himmel heute nicht ganz so nah, wie unsere Testerin das gern hätte. Dicke Regenwolken versperren den Blick auf einen goldenen Herbsthimmel.

Menger-Krug ficht diese Wetterunbill nicht an. Stattdessen lobt sie die Straßenlage des Audi TT. „Tolle Bodenhaftung, und ein sportliches Fahrgefühl vermittelt er auch noch“, sagt sie sichtlich beeindruckt. Ach so, die Federung. Die gefällt Menger-Krug auch. „Ich mag es nicht, wenn ich in Limousinen durch jede Unebenheit der Straße geschaukelt werde“, sagt sie mit dem Blick von oben auf ihr Weinstädtchen, das gerade in Nebel getaucht ist.

In Deidesheim ist sie geboren und aufgewachsen. Die Tochter eines Winzers hat auch später nach ihrem Weinbaustudium in Geisenheim nie daran gedacht, die heimatlichen Gefilde zu verlassen. „Ich finde es wunderschön, in der Pfalz zu leben“, ruft sie temperamentvoll aus.

Und ihre Standorttreue hat sich ausgezahlt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Klaus gelang es ihr, einen Premium-Sekt aus deutschen Weinen zu schaffen. „Menger-Krug“ kann heute an Bord der Lufthansa und der Bahn geordert werden.

Seite 1:

Der Weinberg ruft

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%