Drivers Seat: Ganz schön bissig

Drivers Seat
Ganz schön bissig

Meta-Design-AG-Chefin Uli Mayer-Johanssen entführt den Porsche Cayman S an den Scharmützelsee. Die Testerin ist angetan von dem echten Sportler.

BERLIN. Der Neidfaktor tendiert gegen null. „Der Porsche ist damit nicht belegt, er vermittelt Sportsgeist.“ Uli Mayer-Johanssen, kreativer Kopf, Gründerin und Vorstand der Meta-Design AG in Berlin, nimmt ihren Testwagen in Schutz. Nein, ein Angeberauto für Herren, die auf die Krise in der Mitte ihres Lebens zusteuern, ist er nicht. Der Cayman S ist schlicht und ergreifend ein schickes Sportcoupé.

Die technische Grundlage für den klassischen Zweisitzer mit der lang gezogenen Rückenlinie lieferte der „ältere Bruder“ des Caymans: der Porsche Boxster. Trotz der familiären Bande bewahrt der Cayman Profil. „Das Design beweist Eigenständigkeit“, sagt Mayer-Johanssen nach kritischer Begutachtung.

Die Testerin sollte es wissen. Denn als Vorstand einer der renommiertesten Design-Agenturen für Firmen sind schöne Formen ihr täglich’ Brot. Diese muss sie immer wieder begutachten. Sei es beim Auftritt einer Kundenzeitschrift oder beim Schriftzug einer Automobilmarke – die Form muss stimmen.

Der Cayman, mit dem Namen spielt Porsche auf einen kleinen, amerikanischen Alligator an, hält für Mayer-Johanssen, was er verspricht. „Optisch macht er wirklich eine Menge her “, sagt sie anerkennend.

Wenige Sekunden später brummt der Mittelmotor, und die Weekend-Journal-Testfahrt kann beginnen. Mayer-Johanssen steuert den Cayman durch die verschneite Berliner Innenstadt auf die Autobahn Richtung Osten: Der Scharmützelsee ist ihr Ziel.

Das Geräusch des Caymans gefällt der Testerin. „Es unterstreicht seine sportliche Erscheinung“, sagt sie. Die fällt auf der Fahrt auch anderen auf. Freundlich, neugierige Blicke von anderen Autofahrern beweisen das. Sie scheint die Frage umzutreiben: „Ist das der neue Porsche?“

Er ist es wirklich. 180 Stundenkilometer zeigt die Tachonadel. Mayer-Johanssen hat keine Angst vor hohen Geschwindigkeiten. „Ein sportliches Auto will auch einmal schnell gefahren werden“, sagt sie schmunzelnd.

Seite 1:

Ganz schön bissig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%