Erste Ausfahrt im neuen Range Rover Evoque Topmodisch über Stock und Stein

Seite 2 von 2:
Verführerische Aufpreisliste
Ein Wasserloch von einem halben Meter Tiefe meistert er ebenso gelassen wie abenteuerliche Schrägfahrten oder das Krabbeln über diverse natürliche Hindernisse.  Quelle: Land Rover
Im Wasserloch von einem halben Meter Tiefe

Als echter Geländewagen meistert der kleines Range Rover diese Herausforderung ebenso gelassen wie abenteuerliche Schrägfahrten oder das Krabbeln über diverse natürliche Hindernisse.

Auf den Serpentinen im Bergland rund um Barcelona zeigt sich aber, dass so ein Hochbein-SUV trotz recht straffem Fahrwerk kein Sportwagen sein will und kann. Die Lenkung zum Beispiel könnte gerne etwas zielgenauer sein, auch wenn das nur beim Kurvenwedeln auffällt, was dem Evoque im Alltag wohl kein normaler Kunde zumuten wird. Der freut sich eher über die Fähigkeit seines besten Stücks, gefahrlos ins Gelände abbiegen zu können.

Und hier macht dem kleinen Range Rover keiner was vor. Ein Wasserloch von einem halben Meter Tiefe meistert er ebenso gelassen wie abenteuerliche Schrägfahrten oder das Krabbeln über diverse natürliche Hindernisse. Dafür ist das aus dem großen Range bekannte System bestellbar, dass je nach Terrain justiert werden kann. Dann muss man z.B. bei einer steilen Bergabfahrt nur noch lenken. Der Evoque übernimmt das Bremsen. Hilfreich sind diverse Kameras rund ums Auto, mit denen man sein Umfeld stets im Blick hat.

In Summe ist es der Mutterfirma Land Rover gelungen, die Begehrlichkeit ihres Shootingstars weiter zu steigern, auch wenn so ein Evoque ein teurer Spaß wird, da die Preisliste zu Mehrausgaben verleitet. Sie bietet verschiedene Assistenzsysteme, die in Summe auf gut 2.500 Euro kommen können, eine mit Fußwedeln zu öffnende Heckklappe oder diverse Pakete von denen das „Luxuspaket“ mit 7.200 Euro den Preisvogel abschießt, dafür aber viele Feinheiten zusammenfasst.

Der neue Evoque kann ab sofort bestellt werden. Noch bis zum nächsten Frühjahr müssen die Fans aber auf ein weiteres Modell warten. Das Cabrio auf Basis der zweitürigen Version bleibt solange noch unter Verschluss, ist nicht einmal auf der IAA zu sehen.

Dafür ist das aus dem großen Range bekannte System bestellbar, dass je nach Terrain justiert werden kann.  Quelle: Land Rover
Für solche Ausflüge ist das aus dem großen Range bekannte System bestellbar, dass je nach Terrain justiert werden kann.

Der neue Evoque kann ab sofort bestellt werden. Noch bis zum nächsten Frühjahr müssen die Fans aber auf ein weiteres Modell warten.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Erste Ausfahrt im neuen Range Rover Evoque - Topmodisch über Stock und Stein

0 Kommentare zu "Erste Ausfahrt im neuen Range Rover Evoque: Topmodisch über Stock und Stein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%