Test + Technik

_

Erste Bilder Facelift E-Klasse: Mehr Mercedes fürs Geld

Vier-Augen-Scheinwerfer ade – so halb zumindest. Bei dem Facelift der E-Klasse wagt Mercedes einen großen Schritt in Sachen Design. Aber auch unter dem neu geformten Blech hat sich einiges getan.

Quelle: MIDBild 1 von 15

Kommt im April 2013 die neue Mercedes E-Klasse zu den Händlern, können sich die Kunden über eine deutlich überarbeitete Optik, effizienter arbeitende Motoren und modernste Assistenzsystemen freuen. Sie bedeuten einen Vorgriff auf die neue S-Klasse von Mercedes. Neben den Benzin- und Dieselmotoren mit Leistungen von 136 PS bis 408 PS bieten die Stuttgarter auch eine Hybrid-Variante an. Zudem kann der Kunde bei vielen Modellen zwischen Heck- und Allradantrieb wählen. Der Verkaufsstart für die Limousine und das "T-Modell" erfolgt zum gleichen Zeitpunkt. Der Einstiegspreis für den E 200 liegt bei rund 40.000 Euro und damit auf Niveau des Vorgängermodells. Und je nach Motorisierung soll der Preis sogar sinken.

Bild: Daimler AG