Der Renegade ist der Bestseller im Jeep-Angebot. Und das soll so bleiben. Daher gibt es jetzt ein Konnektivitäts-Update. Wer auf neue Motoren hofft, muss sich noch gedulden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich fahre auch ein Kerlchen und muss erstmal eine Lanze für Jeep brechen, den für einen Endkunden wie mich mit normalem Budget ist das eine super Variante um der Leidenschaft Geländewagen nachzukommen. Ich bin wirklich begeistert welche Offroadeigenschaften Jeep mitbringt, hier sehe ich einen klaren unterschied zu den anderen Herstellern.

    Wenn das neue Model im Herbst erscheint werde ich es mir bei meinem Händler einmal anschauen. Was ich auch empfehlen kann ist ein Kauf über das Internet, hatte ich bereits bei meinem aktuellen Modell so gemacht, funktioniert einwandfrei und spart gut 3000 €. Es gibt viele mögliche Seiten (wie z.B. www.carsalo.de). Bei mir war es am Ende kein Problem ich habe das Auto einfach wie immer beim Händler abgeholt nur etwas günstiger.

    Allen Offroadern viel Spaß auf dem nächsten Ausritt.

    Gruß

    Eberhard

Mehr zu: Fahrbericht: Jeep Renegade - Ein ganzes Kerlchen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%