Test + Technik
Gebrauchte Seat Ibiza sind günstig

Die Optik ist spanisch, die Technik kommt zu großen Teilen aus Wolfsburger Regalen: Der Seat Ibiza ist eines jener Modelle des Volkswagen-Konzerns, die neben eigenständiger Optik eine Menge Bestandteile aus der Golf-Familie erhalten haben.

dpa/gms STUTTGART. Die Optik ist spanisch, die Technik kommt zu großen Teilen aus Wolfsburger Regalen: Der Seat Ibiza ist eines jener Modelle des Volkswagen-Konzerns, die neben eigenständiger Optik eine Menge Bestandteile aus der Golf-Familie erhalten haben.

Das sorgt für eine Qualität, die größtenteils mit der von VW vergleichbar ist. Beim Kauf eines gebrauchten Seat Ibiza empfiehlt die Sachverständigenorganisation Dekra in Stuttgart unter anderem eine Kontrolle des Tankeinfüllstutzens.

Obwohl der Ibiza auf viele Golf-Teile aufbaut, ist er eher in der Klasse eines VW Polo angesiedelt. Die auf dem Gebrauchtmarkt am häufigsten vertretene Generation kam 1993 zu den Händlern, im Jahr 2002 gab es einen Modellwechsel. Neben dem Ibiza mit Schrägheck gibt es das Schwestermodell Cordoba als viertürige Stufenheck-Ausführung.

Zu den Vorzügen der kompakten Seats zählen laut Dekra zum einen die vergleichsweise günstigen Preise, hinzu kommen ordentliche Fahreigenschaften sowie eine angenehme Handlichkeit. Kritisiert wird teils die nicht immer überzeugende Verarbeitungsqualität.

Bei den Motoren baute Seat auf das bekannte VW-Sortiment mit Benzinern und Diesel-Direkteinspritzern. In frühen Modellen bildeten Benziner mit 33 kW/45 PS die Basis, später erfolgte der Einstieg mit 44 kW/60 PS. In den zeitweise angebotenen Sportmodellen mit dem Namen Cupra konnten es auch bis zu 110 kW/150 PS sein. Bei den Dieseln gab es je nach Modelljahr Leistungen von 47 kW/64 PS bis zu 81 kW/110 PS.

Bei gebrauchten Ibiza sollten laut Dekra einige mögliche Mängelzonen genauer inspiziert werden. So lohnt sich ein Blick auf die Bremsschlauchhalter beziehungsweise auf Scheuerstellen auf den Bremsschläuchen. Die Handbremsseile können sich festsetzen.

Ein ungewöhnliches Problem kann am Tankeinfüllstutzen auftreten: Hier werden teils Undichtigkeiten beobachtet, was nach Dekra-Angaben dazu führen kann, dass beim Tanken bis zu einem Viertel des Kraftstoffs daneben fließt. Bei den Hauptuntersuchungen erzielt der Ibiza jedoch ordentliche Ergebnisse: Gut 80 Prozent der bis zu drei Jahre alten Fahrzeuge absolvieren die Prüfung ohne Mängel. Bei den sechs bis sieben Jahre alten Autos sind es noch knapp 56 Prozent.

Die Gebrauchtpreise für einen Ibiza starten laut Schwacke-Liste bei 1 200 Euro für ein 93er-Modell. Das Dieselmodell Ibiza 1.9 TDI Signo aus dem Jahr 2001 kostet 9 000 Euro, einen Cupra zwei von 1999 gibt es für 7 150 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%