Gebrauchtwagen-Ceck
Audi TT: Designikone mit kleinen Mängeln

Kaum ein anderes Auto hat so viel von den Ideen eines reinen Show-Mobils auf die Straße gebracht wie der TT. Davon abgesehen muss sich aber auch ein TT den Belastung des alltäglichen Verkehrs stellen. Das führt unter anderem dazu, dass Coupé und Roadster auch in der ADAC-Pannenstatistik mit dem einen oder anderen Mangel auftauchen.

dpa/tmn MüNCHEN. Ein echter Hingucker - das war und ist der TT von Audi in erster Linie. Denn was die Designer des Sportwagens Ende der 90er Jahre auf die Räder stellten, ist bis heute einzigartig. Kaum ein anderes Auto hat so viel von den Ideen eines reinen Show-Mobils auf die Straße gebracht wie der TT. Davon abgesehen muss sich aber auch ein TT den Belastung des alltäglichen Verkehrs stellen. Das führt unter anderem dazu, dass Coupé und Roadster auch in der ADAC-Pannenstatistik mit dem einen oder anderen Mangel auftauchen.

Schon zu Beginn seiner Karriere hatte der TT mit Problemen zu kämpfen. Das betraf vor allem ein im Grenzbereich kritisches Fahrverhalten. Audi rüstete daher frühe TT im Rahmen einer Rückrufaktion unter anderem mit einem Spoiler am Heck und einem ESP nach. Zu den übrigen Macken zählen laut ADAC in München unter anderem falsch anzeigende Tankuhren, was häufiger zu Liegenbleibern führte. Für frühe Modelle des Baujahres 1999 stehen defekte Kühlmittelpumpen, kaputte Wegfahrsperren oder auch rutschende Kupplungen.

Auf dem Markt erschien der TT erstmals Mitte 1998 als zweitüriges Coupé. Die offene Roadster-Version folgte im Herbst 1999. Kurz danach wurde das ESP serienmäßig im TT eingebaut. In den folgenden Jahren wurde vor allem das Motorenangebot ausgebaut. Die zweite TT-Generation löste das Urmodell im Jahr 2006 ab.

Dem sportlichen Charakter des TT entsprechen die Motoren und deren Leistungen. Als Einstieg dient ein Vierzylinder mit 110 kW/150 PS. Frühe Modelle allerdings haben mindestens 132 kW/180 PS, da der Einstiegsmotor erst später eingeführt wurde. Die Topmodelle leisten je nach Baujahr und Ausführung 184 kW/250 PS oder 200 kW/272 PS. Dieselmotoren wurden bisher nicht angeboten - ein erstes TT-Modell mit Diesel wird erst im Laufe des Jahres 2008 zu den Händlern kommen.

Die Beliebtheit des TT führt dazu, dass auch gebrauchte Fahrzeuge keine Schnäppchen sind. Laut Schwacke-Liste werden heute für einen TT aus dem Baujahr 1998 noch knapp 10 000 Euro verlangt. Ein TT Coupé 1.8 T aus dem Jahr 2000 sollte für etwa 12 300 Euro zu bekommen sein, für ein TT Coupé 1.8 T quattro aus dem Jahr 2003 werden etwa 18 600 Euro verlangt. Rund 19 500 Euro müssen für einen TT Roadster 1.8 T quattro aus dem Jahr 2003 eingeplant werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%