Gebrauchtwagen-Check
Audi A3: Die noble Golf-Alternative

Der Audi A3 gilt unter Experten als höherwertige Alternative zum Dauerbrenner VW Golf. Doch auch wenn das Image des A3 ihn ein wenig aus der Masse der Kompaktklasse heraushebt, teilt er sich traditionell die technische Basis mit dem VW Golf.

dpa/tmn MÜNCHEN. Zu den üblichen Tugenden des Golf kommen beim Audi aber zusätzliche Werte wie die oft gelobte Verarbeitungsqualität. Trotzdem weisen die Autos nach Angaben des ADAC in München je nach Baujahr auch eine ganze Reihe möglicher Mängel auf.

Grundsätzlich sind laut ADAC gerade jüngere Baujahre zuverlässig. Da der A3 aber gut zehn Jahre gebaut wird, gibt es auch eine andere Seite. Zu den Kleinigkeiten zählt abblätternder Lack an den Türverkleidungen älterer Modele. Erheblicher sind gerissene Zahnriemen, die an Benzinern bis zum Baujahr 1998 und an Dieseln bis 1999 auftraten. Ebenfalls betroffen sind diese Jahrgänge von Defekten wie überhitzten Motoren oder durchgebrannten Zylinderkopfdichtungen.

Bis Baujahr 1997 traten auch Defekte an den Kraftstoffpumpen auf. Die Antriebswellen werden bei Hauptuntersuchungen bereits bei drei Jahre alten Fahrzeugen beanstandet. Je nach Baujahr ist zu beachten, ob die Ausbesserungen bei Rückrufaktionen vorgenommen: So gab es unter anderem 1999 einen Rückruf wegen des Gurtstraffers, im Jahr 2002 ging es um das ABS-Steuergerät und 2003 um den Kühlerlüfter.

Auf dem Markt ist der A3 bereits seit 1996. 1999 erschien auch die viertürige Version, im Jahr 2000 wurde ein Facelift vorgenommen. Die nächste Modellgeneration folgte 2003, zwei Jahre später kam dann der Viertürer mit der Bezeichnung Sportback. Zu den Vorzügen zählen ein sicheres Fahrverhalten und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung.

Das Motorenangebot ist vielfältig: Je nach Baujahr reicht die Auswahl bei den Benzinern vom 1,6-Liter-Motor mit 74 kW/101 PS bis zum Sechszylinder mit 3,2 Litern Hubraum und 184 kW/250 PS. Besonders beliebt sind jedoch die sparsamen und durchzugsstarken Diesel, die es mit Leistungen zwischen 66 kW/90 PS und 125 kW/170 PS gibt.

Modellvielfalt und lange Bauzeit sorgen auch für unterschiedliche Gebrauchtwagenpreise. So gibt es laut Schwacke-Liste einen A3 1.6 Attraction aus dem Jahr 1996 für weniger als 5 000 Euro. Ein A3 1.8 T Ambition aus 2001 wird für etwa 10 500 Euro gehandelt, ein A3 1.9 TDI Sportback Ambition aus 2004 sollte etwa 17 500 Euro kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%