Gebrauchtwagen-Check Audi A4
Die treue und teure Spitze der Mittelklasse

Bereits in der vierten Generation fährt der Audi A4 auf den Straßen. Pannenhelfern macht er kaum Arbeit. Laut ADAC ist der Wagen ein "zuverlässiges Spitzenmodell der Mittelklasse".
  • 0

Berlin1994 brach für Audi ein neues Zeitalter an. Der Konzern brachte mit dem A8 sein erstes konkurrenzfähiges Oberklassemodell auf den Markt. Außerdem renovierten die Ingolstädter die wirtschaftlich bedeutsame Mittelklasse: Aus dem Audi 80 wurde der A4. Der Neue unterschied sich deutlich vom Vorgänger. Die Karosserie geriet rundlicher, und es gab zahlreiche technische Innovationen.

Der Automobilclub stuft den seit 2007 verkauften aktuellen A4 mit Blick auf seine Pannenstatistik als "zuverlässiges Spitzenmodell der Mittelklasse" ein. Auch sein Vorgänger falle durch überdurchschnittliche technische Treue auf. Zu den wenigen Mängeln des aktuellen A4 zählen laut dem ADAC gelegentlich undichte Kühlmittelpumpen bis zum Baujahr 2009 sowie Motorschäden beim 3.0 TDI (bis 2008). In die Werkstätten zurückgerufen wurde der 2.0 TDI der Modelljahre 2008 und 2009 wegen eines Defekts im Abgasrückführungskühler. Bei Fahrzeugen in Deutschland zeigt der Eintrag "26E4" im Serviceheft, dass der Fehler behoben wurde.

Die erste Generation des A4 gab es bis 2000 als Stufenheck und bis 2001 als Kombi zu kaufen. Mit der zweiten Generation kam 2002 die Cabrio-Variante hinzu. Zudem bekam das Auto erstmals einen Direkteinspritzer-Benziner. Mit der dritten Generation ab 2004 hielt der Audi-typische "Single-Frame"-Kühlergrill Einzug, und erstmals gab es einen Regensensor. Bei der Einführung des aktuellen A4 2007 erhielten die Varianten mit 2,0-Liter-Motor und Handschaltung eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik.

Das Motorenangebot ist wie für ein Volumenmodell zu erwarten üppig. Die Benziner leisten je nach Generation und Baujahr zwischen 74 kW/101 PS und 309 kW/420 PS im RS4, der zwischen 2006 und 2008 gebaut wurde. Aktuell kommen die Benziner mindestens auf 88 kW/120 PS. Das Leistungsspektrum der Diesel reicht von 66 kW/90 PS bis 176 kW/240 PS. Seit 2009 fährt der A4 als 132 kW/180 PS starkes Flexible-Fuel-Modell auch mit dem Bioethanol-Kraftstoff E85.

Für einen A4 TFSI Attraction von 2007 mit 118 kW/160 PS müssen auf dem Gebrauchtwagenmarkt laut der Schwacke-Liste etwa 16.150 Euro bezahlt werden. Ein ein Jahr jüngerer Kombi mit gleicher Ausstattung und Motorisierung ist dort mit 18.950 Euro aufgeführt. Der Diesel A4 2.0 TDI DPF quattro Ambiente mit 125 kW/170 PS von 2009 kostet als Limousine noch rund 26.800 Euro.



Kommentare zu " Gebrauchtwagen-Check Audi A4: Die treue und teure Spitze der Mittelklasse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%