Gebrauchtwagen-Check
Kompaktauto der edleren Art: Der 1er von BMW

Die Besonderheit der 1er-Reihe von BMW ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Sie liegt vielmehr in der Technik verborgen: BMW setzt auf Frontmotor und Heckantrieb.
  • 0

dpa/tmn MÜNCHEN. Während es bei der Konkurrenz in der Kompaktklasse selbstverständlich ist, einen vorne eingebauten Motor mit angetriebenen Vorderrädern zu kombinieren, sichert man bei BMW dem kompakten Auto ein ganz spezielles Fahrverhalten - das man sich jedoch mit happigen Preisen bezahlen lässt. Dass dazu auch noch eine ordentliche Portion Qualität kommt, zeigt ein Blick in die Pannenstatistik des ADAC.

Insgesamt hat sich der 1er nach Angaben des Automobilclubs in München bisher als sehr zuverlässiges Modell gezeigt. Ein paar mögliche Mängel wurden aber trotzdem entdeckt: Dazu gehören Defekte an den Nockenwellenverstellern für die Baujahre 2004 und 2005, im gleichen Zeitraum gab es auch Störungen am Motormanagement sowie Mängel an den Zündspulen. Zudem sind einige entladene Batterien aufgefallen. Einen Rückruf gab es ebenfalls: Dabei ging es um eine defekte Befestigungsschraube am Generator, die zum Ausfall des Riementriebes führen konnte. Betroffen waren Fahrzeuge aus dem Zeitraum bis März 2005.

Auf dem Markt erschien das Kompaktmodell von BMW 2004. Eine kleine Modellpflege gab es 2007, in jenem Jahr wurden auch neue Spritspartechniken im 1er eingeführt. Dem ursprünglich nur als Fünftürer angebotenen Modell folgte ebenfalls 2007 ein Dreitürer. Mittlerweile gibt es auch eine Coupé-Version und ein Cabrio.

Das Motorenangebot umfasst eine im Kompaktbereich ungewöhnliche Bandbreite. Den Einstieg bildet ein Vierzylinder mit 1,6 Litern Hubraum und 85 kW/115 PS. Die Obergrenze ist erst bei Sechszylinder-Motoren mit drei Litern Hubraum und bis zu 225 kW/306 PS erreicht. Die angebotenen Diesel leisten zwischen 90 kW/122 PS und 150 kW/204 PS.

Ein 1er von BMW ist auch gebraucht kein Schnäppchen. So kostet ein Einstiegsmodell 116i aus dem Jahr 2004 laut Schwacke-Liste heute noch etwa 10 350 Euro. Für einen fünftürigen 120d mit Dieselmotor aus dem Jahr 2006 werden noch rund 14 600 Euro verlangt. Ein 135i Coupé aus dem Jahr 2007 sollte für 27 450 Euro zu bekommen sein.

Kommentare zu " Gebrauchtwagen-Check: Kompaktauto der edleren Art: Der 1er von BMW"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%