Gebrauchtwagen-Check
Mittelklasse auf Französisch: Der Peugeot 407

Beim Peugeot 406 war die Liste der möglichen Mängel noch auffällig lang. Anders sieht es beim Nachfolger aus.

dpa/tmn MÜNCHEN. Mittelklasse-Limousinen werden nicht nur von Audi, Opel oder Volkswagen gebaut. Doch obwohl es auf dem Markt eine Vielfalt entsprechender Modelle gibt, konnte bisher kein Importeur an die Erfolge der einheimischen Marken heranreichen. Auch bei Peugeot versucht man immer wieder, mit neuen Modell-Ideen die Verkaufszahlen nach oben zu bringen. Und so bekam auch der mittelmäßig erfolgreiche 406 mit dem 407 einen Nachfolger. Der kann immerhin einen Fortschritt verzeichnen: In der Pannenstatistik des ADAC zeigt er sich wesentlich unauffälliger als sein Vorgänger.

Beim Peugeot 406 war die Liste der möglichen Mängel noch auffällig lang: Mal war es Wassereintritt im Kofferraum, mal waren es Türdichtungen am Schweller, die beim Ein- und Aussteigen beschädigt wurden. Außerdem wurden verzogene oder verschlissene Bremsscheiben, klappernde Türen oder Rost registriert. Anders sieht es beim 407 aus: Der gilt laut dem Automobilclub in München als zuverlässige Mittelklasse-Limousine. Vereinzelt gab es Störungen im Motormanagement der Dieselversionen. Recht häufig wurden entladene Batterien bemerkt.

Der Peugeot 406 erschien im Jahr 1995 auf dem Markt, gebaut wurde er bis 2004. Der Nachfolger 407 kam im Frühjahr 2004 zu den Händlern. Neben den Limousinen wurden auch Kombis und Coupés der Baureihen angeboten. Der 406 Kombi kam Anfang 1997, der 407 Kombi wie die Limousine 2004. Das 406 Coupé wiederum kam im gleichen Jahr wie der Kombi. Beim 407 mussten Kunden auf den Zweitürer bis zum Herbst 2005 warten.

Die Benzinmotoren des 406 leisten 65 kW/89 PS oder auch bis zu 152 kW/207 PS in den Modellen mit einem 3,0-Liter-V6. Beim 407 beginnt das Angebot mit 85 kW/116 PS. Auch hier gibt es einen Sechszylinder mit drei Litern Hubraum, die Leistung liegt bei 155 kW/211 PS. Die Diesel in 406 und 407 gibt es je nach Baujahr mit 66 kW/90 PS bis 150 kW/204 PS.

Einen einfachen Peugeot 406 SL aus dem Jahr 1997 gibt es heute laut Schwacke-Liste bereits für 1 500 Euro. Die Preise des Nachfolgers beginnen bei etwa 7 850 Euro - dafür gibt es einen 407 115 Esplanade von 2004. Ein Diesel-Kombi 407 SW HDi 135 Sport aus dem Jahr 2007 sollte für 15 550 Euro zu bekommen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%