Gebrauchtwagen-Check
VW Passat: Erfolgsmodell mit kleinen Mängeln

Mit dem Namen Passat versieht Volkswagen seit drei Jahrzehnten einen ebenso erfolgreichen wie typischen Wagen der Mittelklasse. Über die Modellgenerationen hinweg ist der Passat immer weiter gereift.

dpa/tmn MÜNCHEN. Zudem konnte er dabei seine Stellung in den Verkaufs-Hitlisten seiner Klasse behaupten. Das lässt sich allerdings nicht in erster Linie darauf zurückführen, dass der große VW frei von jeglichen Mängeln wäre. Vielmehr taucht er laut dem ADAC aus München immer wieder auf unterschiedliche Weise in der Pannenstatistik auf.

Ein traditionelles Problem betrifft den Zahnriemen des Motors: Wird er nicht in den vorgegebenen Abständen ausgetauscht, kann er reißen - mit kapitalen Motorschäden als Folge. Ebenfalls verzeichnet wurden Mängel am Turbolader der TDI-Motoren, so der ADAC. Für Pannen haben außerdem bereits gelockerte Motorgeräuschkapseln und allgemein Störungen im Motormanagement gesorgt.

Ebenfalls erfasst wurden Probleme wie sich im falschen Moment aktivierende Wegfahrsperren, defekte Batterien und versagende Tankuhren. Bis zum Jahr 2001 wurden schlecht eingepasste Türen und Hauben sowie gelegentlich defekte Türschlösser registriert. Rückrufe zwischen 2000 und 2004 betrafen unter anderem Probleme mit Details der sogenannten Pumpe-Düse-Motoren des Passat.

Auf dem Gebrauchtmarkt besonders verbreitet ist derzeit die 1996 zunächst als Limousine eingeführte Modellgeneration, die 1997 durch einen Kombi ergänzt wurde. Im Jahr 2000 gab es ein Facelift, 2001 folgte als Topmodell der Passat W8 mit Achtzylindermotor. Mit dem Modellwechsel 2005 erschienen die aktuellen Varianten von Limousine und Kombi.

Viele der Motoren des Passat finden sich auch in anderen Modellen des VW-Konzerns. Grundsätzlich reicht das Angebot bei den Benzinern je nach Modell und Baujahr für die Fahrzeuge ab 1996 von 74 kW/100 PS bis zu 202 kW/275 PS im sehr seltenen W8-Modell. Auf der Diesel-Seite sind es 66 kW/90 PS bis 132kw/180 PS.

Einen Passat 1.6 aus dem Baujahr 1996 gibt es heute laut Schwacke-Liste schon zu Preisen ab etwa 3 700 Euro. Für ein Achtzylinder-Modell Passat 4.0 W8 4motion von 2003 müssen rund 16 500 Euro investiert werden. Ein Kombi Passat Variant 1.9 TDI Trendline mit Dieselmotor der aktuellen Modellgeneration von 2005 kostet gut 17 000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%