Gebrauchtwagen-Check
VW Sharan: Der Raumkreuzer als Dauerläufer

Als der VW Sharan auf dem Markt erschien, wurden solche Autos noch Minivans genannt. Denn Familientransporter in diesem Format waren immer noch kleiner als die Originale aus der Van-Heimat USA.

dpa/tmn MÜNCHEN. Mittlerweile gehört der Sharan mit fast 15 Jahren Bauzeit zu den Fossilien in den Schauräumen - und wirkt neben den derzeit wesentlich stärker begehrten Kompaktvans alles andere als mini. Ganz und gar nicht klein oder kurz ist auch die Liste der möglichen Mängel und Defekte, die in der Pannenstatistik des ADAC in München festgehalten sind.

Aufgefallen sind dem Automobilclub unter anderem vereinzelt kapitale Motorschäden bei einigen TDI-Aggregaten. Auch gab es geplatzte Turbolader oder gebrochene Motoraufhängungen und in den Baujahren 1998 und 1999 Fehlfunktionen des Motormanagements. Undichtigkeiten der Wasserpumpe wurden ebenfalls vor allem bei Fahrzeugen dieses Zeitraums registriert. Besonders Käufer eines Sharan aus den ersten Baujahren sollten sich eines möglichen Problems bewusst sein: Beim 2,0-Liter-Benziner aus dem Baujahr 1996 kann die Auspuffanlage im vorderen Bereich brechen. Wegen Brandgefahr muss der Motor dann laut ADAC unverzüglich abgestellt werden. Weitere Macken sind defekte Bremslichter und defekte Türschlösser.

Auf den Markt kam der Sharan 1995. Entwickelt wurde er mit Ford - dort wurde das Schwestermodell als Galaxy angeboten. Seat verkaufte ebenfalls ein baugleiches Modell mit Bezeichnung Alhambra. Ein umfangreiches Facelift erhielt der Sharan 2000.

Die lange Bauzeit führt auch zu einer Vielzahl an Versionen mit unterschiedlichen Motoren. Grundsätzlich dient bei den Benzinern ein Vierzylinder mit 85 kW/115 PS als Basis, es wurden aber auch Modelle mit Sechszylinder-Motoren und 150 kW/204 PS angeboten. Auf der Dieselseite beginnt es mit 66 kW/90 PS und geht bis 110 kW/150 PS.

Ein Sharan 2.0 CL von 1997 ist heute laut Schwacke-Liste zu Preisen um 4 300 Euro zu bekommen. Für ein Sechszylindermodell mit Allradantrieb Sharan 2.8 V6 4motion Comfortline Family aus dem Baujahr 2003 werden rund 12 000 Euro verlangt. Etwa 22 300 Euro kostet ein Dieselmodell Sharan 2.0 TDI DPF Comfortline von 2005.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%