Gebrauchtwagencheck
Mercedes C-Klasse: Stern mit sinkenden Preisen

dpa/tmn MüNCHEN. Wenn bei Autos ein Modellwechsel vorgenommen wird, bedeutet das meist fallende Gebrauchtwagenpreise für die Vorgängergeneration. Ein solcher Preisnachlass steht jetzt auch der C-Klasse von Mercedes bevor.

Zuletzt hatte die nun abgelöste Generation auch auf andere Weise etwas von ihrer einstigen Beliebtheit verloren: Das Auto gehört zu jenen Modellen, die von dem einen oder anderen Elektronik- oder Qualitätsmangel geplagt waren. Auch in der Pannenstatistik finden sich nach Angaben des ADAC in München einige Auffälligkeiten bei der C-Klasse.

Bis zum Jahr 2002 waren laut ADAC sowohl bei Diesel- als auch bei Benziner-Modellen Störungen im Motormanagement oft ein Pannengrund. Defekte Anlasser wurden bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls häufiger festgestellt. Beim Diesel kamen bis zum Jahr 2003 noch Fehler an Einspritzpumpe und Einspritzdüsen dazu, während die Benziner zugleich unter defekten Einspritzpumpen litten. Ebenfalls auffällig waren zeitweise abgelöste Motorkapselungen.

Die zweite Generation der C-Klasse kam im Jahr 2000 auf den Markt. Ein Jahr später folgten der Kombi T-Modell sowie die zweitürige Ausführung mit der Bezeichnung Sportcoupé. Ein Facelift wurde im Jahr 2004 vorgenommen. Neben leichten optischen Veränderungen gab es dabei auch zahlreiche Detailverbesserungen. Nachdem 2005 noch einige neue Motoren eingeführt wurden, kam in diesem Jahr die Ablösung durch ein vollständig neues Modell. Allgemein würden der C-Klasse gute Fahreigenschaften nachgesagt, die Qualität der Materialien wurde jedoch vor allem bei frühen Modellen kritisiert.

Typisch für die C-Klasse ist ein recht breites Motorenangebot. Bei den Benzinern reicht die Spanne vom Vierzylinder mit 95 kW/129 PS bis zum 200 kW/273 PS starken Sechszylinder. Darüber rangiert das betont sportliche Modell C55 AMG mit acht Zylindern und 270 kW/367 PS. Die Diesel leisten von 85 kW/116 PS bis 165 kW/224 PS. Auch hier gab es mit dem 170 kW/231 PS starken C 30 CDI AMG außerdem ein Sportmodell.

Die Preise für eine C-Klasse der bei Mercedes „203“ genannten Baureihe beginnen laut Schwacke-Liste bei rund 12 000 Euro für einen C 180 Classic aus dem Jahr 2000. Ein C 270 CDI Avantgarde von 2005 kostet etwa 22 500 Euro. Ein gleich alter Kombi C 200 T Kompressor „Classic Sport Edition+“ wird mit etwa 24 000 Euro gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%