Gebrauchtwagencheck
Toyota Corolla: Einsam an der Spitze

dpa/tmn MüNCHEN. Wenn es um langweilige Autos geht, fallen oft zwei Begriffe: Toyota und Corolla. Doch „Langeweile“ ist in diesem Zusammenhang nicht einmal negativ besetzt.

Zwar gilt ein Corolla seit jeher als Fahrzeug mit unauffälligem Design ohne Extravaganzen. Die positive Langeweile bezieht sich jedoch auf die fast schon sprichwörtliche Zuverlässigkeit. Allerdings hat diese Spitzenstellung laut dem ADAC in München in jüngster Zeit erste Kratzer bekommen.

Das Maß aller Dinge, so bezeichnete bislang auch der Automobilclub den Corolla in Sachen Zuverlässigkeit. In der aktuellen Mängelstatistik wurde Toyota jedoch teils von den Spitzenplätzen der zuverlässigsten Autos verdrängt. Der Absturz ist aber nicht dramatisch und auch erklärbar: Den Angaben zufolge hat auch der Corolla durch den verstärkten Einzug der Elektronik jene Probleme, die zum Beispiel Fahrzeuge deutscher Hersteller in der Vergangenheit hatten. Mit Abstand vorn liegen dabei Probleme mit der Batterie. Der ADAC weist aber darauf hin, dass diese Tücken nicht gravierend sind, und ein Corolla immer noch als zuverlässiges Auto gelten kann.

Für Gebrauchtkäufer interessant sind vor allem die Generationen acht und neun des japanischen Kompaktmodells. Die achte Generation erschien 1997, im Jahr 2002 erfolgte die Ablösung durch Generation neun. Neben den typischen Limousinen wurde nun auch eine Van-Version mit Namen Verso angeboten. Im Jahr 2004 gab es ein Facelift. Neben der Zuverlässigkeit lobt der ADAC am Corolla auch die gute Qualität und die sicheren Fahreigenschaften. Bemängelt wird dagegen eine je nach Ausführung teils recht knappe Ausstattung.

Im Hinblick auf die Motorleistung startet die neunte Corolla-Generation bei den Benzinern mit 71 kW/97 PS. Wesentlich sportlicher lassen sich die Spitzenmodelle mit 141 kW/192 PS bewegen. Eine Ausnahme auf dem Gebrauchtmarkt sind die Kompressor-Modelle mit 165 kW/224 PS. Die Diesel der neunten Generation leisten zwischen 66 kW/90 PS und 85 kW/116 PS. In jüngeren Modelle sind auch Diesel mit 100 kW/136 PS sowie 130 kW/177 PS zu finden.

Einen Corolla Fließheck 1.4 C aus dem Jahr 2002 gibt es laut Schwacke-Liste für etwa 7 600 Euro, ein sportlicher 1.8 TS von 2004 wird mit etwa 14 600 Euro gehandelt. Ein Diesel-Van Verso 2.0 D-4D Luna aus dem Jahr 2005 sollte für gut 15 000 Euro zu bekommen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%