Gegenschall-Technik
Auspuffsound ändert sich auf Knopfdruck

Der Autozulieferer Eberspächer aus Esslingen stellt auf der IAA eine Abgasanlage vor, die auf Knopfdruck in einen Flüstermodus umschaltet. Möglich macht es ein in den Auspuff integriertes Gegenschall-System.

Ein Mikrofon misst hier die Lautstärke an der Auspuffmündung und ein Chip berechnet den nötigen Gegenlärm, der dann von einem im Schalldämpfer eingebauten Lautsprecher ausgestrahlt wird. Dadurch sinkt das Auspuffgeräusch um zehn Dezibel und mehr, was einer subjektiv empfundenen Halbierung des Lärms entspricht.

Das Prinzip des Gegenschalls ist schon lange bekannt: Trifft das Wellental einer Schallwelle auf den Wellenberg einer anderen, löschen sie sich gegenseitig aus. In Kopfhörern hat sich die Technik bewährt, doch ihr Einsatz in der Abgasanlage ist ungleich verzwickter. Denn kein normaler Lautsprecher würde Temperaturen von bis zu 600 Grad Celsius sowie die hohe Feuchtigkeit im Auspuff überstehen. Daher ließen die Ingenieure von Eberspächer ein hitzeresistentes Modell entwickeln. "Den haben wir im Schalldämpfer so verbaut, dass eine besonders hohe Isolation zwischen ihm und dem heißen Abgas erreicht wird", sagt Jan Krüger, Leiter des Projekts Active Silence. Wie genau, ist Betriebsgeheimnis.

Der neue Auspuff reduziert nicht nur die Lärmemissionen eines Pkws. Er baut auch weniger Gegendruck auf, sodass der Leistungsverlust durch die Abgasanlage geringer ausfällt als üblich. Dadurch sinkt der Kraftstoffverbrauch bei gleicher Motorleistung. Da sich einzelne Frequenzen gezielt ausschalten oder anheben lassen, kann mit der Technik auch der Auspuff-Sound verändert werden.

Besonders interessant ist die Technik für sportliche Diesel. Auf der IAA präsentiert Eberspächer den neuen Auspuff daher an einem Audi A4 Cabrio mit Dieselmotor. "Ab 2010" könne Eberspächer "eine Serienfertigung beliefern", sagt Krüger. Zuvor müsse der Auspuff aber noch viele Testkilometer überstehen. "Die Dauerhaltbarkeit ist eine Herausforderung".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%