BMW 740Li im Handelsblatt-Test Freude am gefahren werden

Seite 4 von 4:
Einparkassistent hindert Boss am Ausstieg

Das Laserlicht ist von außen betrachtet eine tolle Erscheinung an der Fahrzeugfront, aber bei Nacht insofern eine Ernüchterung, als dass es seine besondere Intensität nicht zeigt, wenn man einfach so fährt. Sie wird erst sichtbar, stellt man ein Auto ohne Laserlicht direkt daneben und schaltet die Scheinwerfer ein. Auch das dynamische Kurvenlicht kam uns in einem Kia Optima sowie Hyundai Tucson intensiver vor. Warum? Weil die dazugeschaltete Funktion bei den Koreanern so stark ist im Vergleich zum normalen Abblendlicht. Und das ist beim 7er umgekehrt, da ist schon das Laserlicht so weiß und stark, dass man die Kurvenlicht-Dynamik kaum noch wahrnimmt.

Entspannt nimmt der Fond-Reisende für 3.100 Euro extra das Unterhaltungs-Paket in Anspruch, das zwei neigungsverstellbare, unabhängige 10-Zoll-Bildschirme umfasst. Im Preis enthalten sind das dazu gehörige Bluray-Laufwerk, die Bedienbarkeit erfolgt über ein sieben Zoll großes Tablet, das sich elegant aus der Mittelkonsole erhebt. Es kann auch über einen WiFi-Hotspot zum Surfen im Internet genutzt werden. Separate Anschlussmöglichkeiten, wie etwa für Spielkonsolen oder andere mobile Endgeräte und Zugriff auf Entertainment-Funktionen des Fahrzeugs gehören dazu.  Quelle: PR
Hier lässt es sich aushalten

Entspannt nimmt der Fond-Reisende für 3.100 Euro extra das Unterhaltungs-Paket in Anspruch, das zwei neigungsverstellbare, unabhängige 10-Zoll-Bildschirme umfasst. Im Preis enthalten sind das dazu gehörige Bluray-Laufwerk, die Bedienbarkeit erfolgt über ein sieben Zoll großes Tablet, das sich elegant aus der Mittelkonsole erhebt. Es kann auch über einen WiFi-Hotspot zum Surfen im Internet genutzt werden. Separate Anschlussmöglichkeiten, wie etwa für Spielkonsolen oder andere mobile Endgeräte und Zugriff auf Entertainment-Funktionen des Fahrzeugs gehören dazu. 

(Foto: PR)

Die Ergebnisse des Einparkassistenten sind so unterschiedlich, dass ich ihn zumindest nicht uneingeschränkt empfehlen kann. Selbst in großen Lücken stellt er mehrfach die Beifahrerseite so knapp an den parallel Geparkten, dass es ausgerechnet dem hinten rechts sitzenden Passagier nicht möglich wäre, das Auto zu verlassen. Wenn das dem Chauffeur passiert, während der Chef hinten drin sitzt, dann gibts aber Mecker!

Klappt ein Einparkversuch mal gar nicht, auch das kommt im Alltagstest vor, so gibt der BMW aber doch immer gute Ratschläge, was man gerade am Display, an irgendwelchen Schaltern oder beim Fahren besser machen könnte.

Die Rückfahrkamera liefert ein sensationell scharfes Bild. Solange es nicht regnet, oder Nebel herrscht. Aber wehe, man will morgens bei typischem Schmuddelwetter rückwärts aus einer engen Einfahrt setzen, und es trüben Wassertropfen die optische Linse: Ein System, per Luft die Linse sauber zu pusten, das wäre jetzt nett. Stattdessen heißt es nun Blindflug, begleitet von heftigem Gepiepse und Gewarne.

Innen verengen die gewaltig hereinragenden hinteren Radkästen die Zulademöglichkeit. Immerhin: Es gibt eine Durchreiche in den Luxus-Fond und 515 Liter Stauvolumen. Das knapp zwei Tonnen schwere Fahrzeug kann maximal 675 weitere Kilo aufnehmen. Quelle: PR
Natürlich öffnet die Kofferraumklappe geräuschlos und elektrisch.

Innen verengen die gewaltig hereinragenden hinteren Radkästen die Zulademöglichkeit. Immerhin: Es gibt eine Durchreiche in den Luxus-Fond und 515 Liter Stauvolumen. Das knapp zwei Tonnen schwere Fahrzeug kann maximal 675 weitere Kilo aufnehmen.

(Foto: PR)

Die Sensoren, die die überbreite Karosserie schützen, sind sensibel eingestellt. Was 30 Zentimeter entfernt ist, wird schon als latente Lackbedrohung erfasst und lautstark gemeldet. Als ich mich gegen Testende einem gemauerten Pfosten etwas zu schnell nähere, reicht es dem BMW, er haut mir die Bremse rein, hat wohl vermutet, dass ich das Hindernis übersehen habe. Hatte ich aber nicht, ich kenne halt die Abmessungen meiner schmalen Grundstücksausfahrt.

Meine Frau schaut aus dem Küchenfenster, wundert sich, warum ich in der Einfahrt mit quietschenden Reifen bremse. Ich zucke mit den Schultern, schade, dass der Wagen sowas nicht lernt. Zum Schluss wünsche ich mir zwei Assistenten, die BMW noch nicht anbietet.

Der eine würde alle anderen Autofahrer auf einen Schlag zwingen, endlich das Reißverschlussverfahren so anzuwenden, wie es der Name verspricht. Der andere würde nichts weiter tun, als alle anderen Assistenten auszuschalten. Nur so als kleines Feature, wenn ich ausnahmsweise einfach mal selber ein paar Kilometer fahren möchte. Das wäre Luxus.

Technische Daten und Restwertprognose

Technische DatenBMW 740Li
Bauart6-Zylinder-Benziner
Hubraum2.998 cm³
Leistung240 kW (326 PS)
bei Drehzahl5.500 - 6.500 U/min
Max. Drehmoment450 Nm
bei Drehzahl1.380 - 5.000 U/min
Fahrleistungen8-Gang-Automatik
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Beschleunigung 0 - 100 km/h5,6 Sek.
Verbrauch & Emissionen
Innerorts in l/100 km9,7
Außerorts in l/100 km5,5
Kombiniert in l/100 km7,0
CO2-Emission in g/km164
Maße und Gewichte
Länge5.238 mm
Breite1.902 / 2.169 mm
Höhe1.479 mm
Radstand3.210 mm
Tankinhalt78 L.
Leergewicht (EU)1.845 kg
Zuladung675 kg
Kofferraumvolumen515 Liter

Restwertprognosen im Vergleich von Bähr & Fess Forecasts:

MarkeModellPS/kWNeupreisRestwert in 4 Jhr.Wertverlust
BMW740Li326/24093.500 €45% / 42.075 €51.425 €
VWPhaeton L V8 4Motion335/24698.550 €33,5% / 33.014 €65.536 €
MercedesS 400 4Matic (lang)333/24596.688 €51,5% / 49.794 €46.893 €

Der neue 7er: leichter, sportlicher, sparsamer

Der neue 7er: leichter, sportlicher, sparsamer
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%