Hersteller müssen dem SUV das Saufen abgewöhnen
Spritschlucker auf Entzug

Totgesagte leben länger: Wer geglaubt hat, dass mit der Autokrise und dem zeitweise hohen Ölpreis SUVs - sogenannte Sport Utility Vehicles - an Attraktivität verloren haben, hat sich getäuscht. Die großen Schiffe bleiben beliebt. Nun planen die Autohersteller, die Geländewagen mit umweltfreundlicheren Antrieben auszustatten.
  • 0

GENF. Wer geglaubt hat, dass mit der Autokrise und dem zeitweise hohen Ölpreis SUVs - sogenannte Sport Utility Vehicles - an Attraktivität verloren haben, hat sich getäuscht. Der Trend geht zwar eindeutig zu Kleinwagen, wie die Automesse in Genf gezeigt hat, die großen Schiffe waren aber trotzdem begehrt. Um das Gewissen der Kunden gegenüber der Umwelt zu beruhigen, planen fast alle Anbieter, ihre Geländewagen mit alternativen umweltfreundlicheren Antrieben auszustatten.

Für manch einen steht SUV als Synonym für Sauf, für spritschluckende Monsterautos, die nicht mehr recht in die Zeit passen wollen. Kein Wunder, dass der Absatz der Allrader zuletzt drastisch eingebrochen ist. Nur in den USA werden die komfortablen Geländewagen nach dem Rückgang des Benzinpreises wieder gerne gekauft.

Abspecken ist Pflicht

"Um den Absatz dieser an sich hochprofitablen Autos wieder anzukurbeln, müssen die Hersteller den Verbrauch drastisch senken", sagt Georg Stürzer, Auto-Analyst bei der Hypo-Vereinsbank. Beim Gewicht abzuspecken und effiziente Diesel sowie - als Übergangstechnologie - Benzin-Hybride zu nutzen sei das Gebot der Stunde.

Die Botschaft vom Gesundschrumpfen hat die deutsche Autobauer erreicht. Audi wird nach dem Q5, der auf dem A4 basiert, einen Q3 entwickeln - eine Abwandlung des kompakten A3. Beflügelt werden diese Pläne durch den Erfolg des VW Tiguan, der letztlich ein hochbeiniger Golf ist.

BMW versuchte in Genf auszuloten, ob es mit einem neuen Konzeptauto gelingen könnte, die SUV-Kunden zu gewinnen. Der 5er Gran Turismo soll von allem ein bisschen sein: Luxuslimousine, Kombi, Sportcoupe - und auch ein wenig SUV. Die Beinfreiheit auf den Rücksitzen ist größer als bei dem 7er-Flaggschiff, die Sitzposition hoch und Kopffreiheit großzügig wie einem Geländewagen. Das Fahrverhalten hingegen entspricht eher einer Sportlimousine.

Seite 1:

Spritschlucker auf Entzug

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Hersteller müssen dem SUV das Saufen abgewöhnen: Spritschlucker auf Entzug"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%