Honda NC 700 X: Neu und Clever

Honda NC 700 X
Neu und Clever

Hondas NC 700 X sollte vor allem eins werden: günstig. Statt mehr Leistung und weniger Gewicht standen die Umwelt und eine günstige Fertigung im Fokus der Entwickler. Doch wie fährt sich das Spar-Motorrad überhaupt?
  • 1

LagosHonda hat jüngst in Mailand seine neue Modellfamilie präsentiert, die einen ganz anderen Entwicklungsansatz verfolgt als die bisherigen Modelle des japanischen Zweiradgiganten: Statt mehr Leistung und weniger Gewicht haben für die New Concept-Modelle der sparsame Umgang mit Ressourcen und eine kostendämpfende Fertigung als oberste Ziele im Lastenheft gestanden.

Da kommt als allererstes natürlich das Baukastenprinzip zum Tragen, wie man es aus dem Automobilbau kennt: Gleiche Plattform für unterschiedliche Modelle, doch so konsequent angewandt wie bislang noch nie im Motorradbau. Motor, Rahmen, Räder, Tank und vieles mehr sind bei allen drei Modellen identisch, Unterschiede gibt es nur bei der Ergonomie und den Kunststoffteilen.

Daher ist es verblüffend, wie verschieden die drei NC-Modelle geraten sind: Der Integra ist ein Roller-Motorrad-Zwitter, die NC 700 S ein Naked Bike, und mit der NC 700 X gibt ein Einsteigerbike im Endurostil die erste Visitenkarte der Familie ab - ab Ende Dezember sind sie beim Honda-Händler zu erfahren.

Herzstück und Ausgangspunkt für alle ist ein neuer Antrieb in Form eines flüssigkeitsgekühlten Reihen-Zweizylinders mit 700 ccm Hubraum und einer Vielzahl Eigenheiten. So sind die Zylinder des Reihentwin um 62 Grad nach vorne geneigt, was eine gute Schwerpunktlage und niedrige Einbauhöhe möglich macht. Mit langhubiger Auslegung bei einem Bohrungs-Hub-Verhältnis von 73 zu 80 mm schafft der Antrieb mit Einspritzung und Vierventiltechnik 48 PS bei 6.250 U/min und ein kräftiges Drehmoment von 60 Nm bereits bei 4.750 Touren.

Damit ist er perfekt auf die ab 2013 gültige Führerscheinregelung abgestimmt, die Einsteigern maximal 48 PS erlaubt. Für die Übergangszeit im nächsten Jahr wird es einen Drosselsatz geben. Zur Kostenminimierung haben die Japaner bei Konzeption, Fertigung und Komponenten zu ungewöhnlichen Mitteln gegriffen: Um die Zahl der Bauteile im Motor zu verringern, werden Öl- wie Wasserpumpe direkt angetrieben.

Statt der bei Mehrzylindermotoren üblichen Bauweise von einer Einspritzdüse samt Drosselklappe je Zylinder genügt dem NC-Motor eine Drosselklappe, hinter der sich der Einlasskanal gabelt, für beide Zylinder. Auspuffseitig entfällt ein Krümmer, vom Auslass führt direkt ein dickes Rohr zum Katalysator und weiter zum Schalldämpfer.

Kommentare zu " Honda NC 700 X: Neu und Clever"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • es ist nur eine Scheibenbremse vorne statt 2

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%