Hyundai Grandeur
Auto für das Viertelfinale

Lassen Sie uns die Arena umrunden“, schlägt Katrin Müller-Hohenstein vor. Die neue Moderatorin des ZDF-Sportstudios hätte sich wohl kaum ein passenderes Ziel für die Weekend-Journal-Testfahrt in München ausdenken können. Denn für den Hyundai Grandeur („Größe“) ist dieser Ausflug zu einem der deutschen Fußballtempel maßgeschneidert.

MÜNCHEN. Schließlich ist er quasi das Fußball-WM-Auto. Denn der koreanische Autobauer ist einer der Hauptsponsoren im Autoland Deutschland. Frage also: Kann so einer Weltmeister werden? Katrin Müller-Hohenstein sagt salomonisch: „Es reicht bis zum Viertelfinale.“

Damit möchte die 40-jährige Sportstudio-Moderatorin, die beim ZDF in die Fußstapfen von Carmen Thomas und Sissy de Maas getreten ist, nicht despektierlich über die Qualitäten ihres Testwagens urteilen. Sie versteht das als Kompliment.

Ist das auch eines? „Wenn ich nicht wüsste, dass es ein Hyundai ist, könnte ich ihn auch glatt für einen VW Passat, einen Saab oder Citroën halten“, sagt sie lächelnd beim Blick auf die Gestaltung des Grandeur.

Aber ist es eine Schande, wenn das Auto mit diesen großen europäischen Automarken in Verbindung gebracht wird? Mitnichten, meint Müller-Hohenstein und lobt den „genialen Schachzug von Hyundai“ als großer Sponsor bei der WM aufzutreten. Das kann dem Image der Marke nur gut tun, meint die Medienfrau, die auch beim Privatradio Antenne Bayern als Moderatorin gute Laune verbreiten soll.

Seite 1:

Auto für das Viertelfinale

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%